Nordrhein-Schülermeisterschaften - Der OSC beim Konzert der Besten

Die beiden herausragenden Werfertalente des OSC Rheinhausen: Robin Mainka und Lea Husung
  • Die beiden herausragenden Werfertalente des OSC Rheinhausen: Robin Mainka und Lea Husung
  • hochgeladen von Klaus Bleckmann

Zu den besten Leichtathleten zwischen Kleve, Aachen und dem Oberbergischen Land zu gehören, ist eine tolle Sache. So groß ist nämlich der Einzugsbereich des Leichtathletikverbandes Nordrhein, der in diesem Jahr in Kevelaer bei den Schülermeisterschaften (M/W 14/15) in den einzelnen Disziplinen die Besten der Besten ermittelte.

Umso erfreulicher für den OSC Rheinhausen, dass nicht nur einige Leichtathleten die anspruchsvolle Norm für die Teilnahme an diesen überregionalen Meisterschaften knackten, sondern auch mit hervorragenden Ergebnissen aufwarten konnten. Allen voran zeigten Robin Mainka (M14) und Lea Husung (W14), dass sie zum Besten gehören, was der Nordrhein in ihrer Altersklasse an Werfern zu bieten hat. Mit einer Weite von 41,09 m erreichte Robin Mainka im Diskuswurf einen ganz ausgezeichneten zweiten und im Kugelstoßen mit 11,16 m einen tollen siebten Platz. Lea Husung stellte ihr besonderes Talent unter Beweis, indem sie sich gleich für drei Disziplinen qualifizieren konnte! Im Kugelstoßen erreichte sie mit 10,57 m einen ausgezeichneten vierten und im Speerwurf mit 30,24m und im Diskuswurf mit 26,06 m jeweils einen sehr beachtlichen siebten Platz. Bemerkenswert hier: Lea stellte in allen drei Disziplinen persönliche Bestleitungen auf! Tolle Wettkämpfe mit beachtlichen Platzierungen lieferten Sarah Pollak (W14) im Hochsprung (1,45m) und Jasmin Peters (W14) im Speerwurf (23,87m). Auch die 4x100m-Staffel in der Besetzung Kristin Maas, Sarah Pollak, Jasmin Peters und Lea Husung stellte unter Beweis, dass sie bei diesen Nordrhein-Meisterschaften im Konzert der Besten durchaus mithalten konnte.

Robin Mainka behielt sich übrigens vor, seine persönlichen Bestleistungen nach den „Nordrhein“ zu werfen: Beim überregionalen Werferwettbewerb in Schalksmühle beförderte er die Kugel auf 11,61m und den Diskus auf herausragende 43,85m und wurde in beiden Disziplinen Erster! Dass die OSC-Athleten auch ziemlich hoch springen können, zeigte Tobias Ilgner (mJB) bei den offenen Kreismeisterschaften in Uerdingen. Dort wurde er Dritter mit 2,90m – im Stabhochsprung.

Autor:

Klaus Bleckmann aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen