Ansteckende Kreativität: Schwestern organisieren vorweihnachtlichen Flohmarkt

Einen adventlichen Flohmarkt gab es jetzt im Vereinsheim des Gartenbauvereins Dellwig. Foto: Debus-Gohl
  • Einen adventlichen Flohmarkt gab es jetzt im Vereinsheim des Gartenbauvereins Dellwig. Foto: Debus-Gohl
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Nicht nur das gemeinsame Elternhaus verbindet die beiden Schwestern Veronika Kluin und Iris Hanft, sondern auch die Liebe zum Basteln. „Wir sind schon seit Ewigkeiten kreativ und möchten unser Wissen gerne an Interessierte weitergeben“, erklärt Kluin. Seit Mai diesen Jahres tun die Beiden genau dies. Und zwar an jedem Montag im Vereinsheim des Gartenbauvereins Essen-Dellwig.

Phantasievolle Schalen aus Zeitungspapier, Perlenringe oder Ketten aus Fimo sind bis jetzt entstanden. Möglichkeiten kreativ zu sein und etwas Schönes für sich selbst oder zum Verschenken zu basteln, gibt es unzählige. „Viele Menschen sind ja davon überzeugt, dass sie das nicht können. Aber mit der richtigen Anleitung kann wirklich jeder basteln“, so Kluin.
Die Idee, einen vorweihnachtlichen Flohmarkt zu veranstalten, hatten die Schwestern aus einem guten Grund. „Wir möchten, dass das Vereinsleben im Gartenbauverein attraktiver wird. Das ist hier keine abgeschlossene Enklave, sondern jeder kann hier rein und in einer der schönsten Kleingartenanlagen Essens die Natur genießen.“

Der Kreativität freien Lauf lassen

Davon konnten sich die Besucher eines vorweihnachtlichen Flohmarkts selbst überzeugen und schon nach dem einen oder anderen Weihnachtsgeschenk stöbern. Die schwarz-weiß marmorierte Kette aus Fimo, die Perlen-Ohrhänger, die wie kleine Engel aussehen oder der auffällige, bunte Perlenring – Veronika Kluin lässt bei der Kreation ihrer Schmuckstücke ihrer Kreativität freien Lauf.
Schwester Iris hat es eher das Stricken angetan. Freche Möhrchen, dicke Birnen und Äpfel, gestrickte Erdbeeren und Radieschen tummeln sich auf dem Tisch. Wer das Tierreich bevorzugt, kann zwischen Lama, Giraffe oder Schildkröte wählen.
Auch für das leibliche Wohl war beim Flohmarkttag gesorgt. Mit hausgemachtem Grünkohl konnten sich die Besucher von innen wärmen. Wer schon zu Mittag gegessen hatte, für den gab es das Wintergemüse auch eingeweckt zum Mitnehmen. Am Nachmittag warteten Kaffee und selbstgebackener Kuchen.
Bei den Montags-Workshops geht es im Moment, passend zur Jahreszeit, natürlich um vorweihnachtliches Basteln.
Für das nächste Jahr haben die Schwestern noch jede Menge Bastelideen im Gepäck. Und auch einen Frühlings-, Sommer- und Handwerkermarkt möchten sie in der Gartenanlage etablieren.

Text: Doris Brändlein

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen