Hardly Surpreme gewinnen rock.tage nord

Und das sind die Gewinner: „Hardly Surpreme“. Foto: Winkler
5Bilder
  • Und das sind die Gewinner: „Hardly Surpreme“. Foto: Winkler
  • hochgeladen von Sara Holz

Das waren sie, die rock.tage nord - und „Hardly Surpreme“ konnte das Publikum für sich gewinnen.

Die 16-jährige Ludie Loud (vocals), der 14-jährige Aaron Zilt (drums), der 16-jährige Lars Killisch (guitar) sowie der 15-jährige Leon Collmer (bass) und der 17-jährige Lukas Bolte (guitar) müssen sich nun entscheiden, zwischen einem Studiogutschein oder einem Einkaufsgutschein von Musik Peitzmeier im Wert von 300 Euro. Beides hat sicherlich seinen Reiz. Insofern eine „Young Stage“ beim Stadtfest Essen.Original auch in diesem Jahr zustande kommt, werden sie zudem auch dort eine Spielzeit eingeräumt bekommen. Keine schlechte Ausbeute für die erst 2010 in Essen gegründete Rock/Alternative-Band, deren Sängerin die Texte selbst schreibt und gemeinsam mit den Bandkollegen dann die passende Musik dazu komponiert. Vertreten waren die fünf Musiker bereits beim weltgrößten Bandcontest Emergenza und auch das Essen.Original ist für sie kein Neuland mehr.
Nachdem „Hardly Surpreme“ sich im ersten Vorentscheid gegen „Kann sein und koni“ sowie „Hartmut“ durchgesetzt hatte, bekam es die Formation mit den Tagessiegern des zweiten und dritten Vorentscheids zu tun: „Scargot“, dem späteren Drittplatzierten, sowie „Missing Tuesday“, die auf dem zweiten Platz der rock.tage nord landeten. Auch diese beiden Bands wurden mit Einkaufsgutscheinen für Musikartikel belohnt.
Die Band „Scargot“ setzt sich zusammen aus Chin (vocals), Yuu (drums), Naji (guitar), Tadashi (bass) und Yasu (guitar). Sie wurde 2009 gegründet und hat sich dem Metal verschrieben.
„Missing Tuesday“, das sind Martin Lück an der Gitarre, Stanislav Twardon am Bass, Mark Schlechter am Schlagzeug und Kevin Funke am Mikro. Seit 2010 spielen sie in dieser aktuellen Besetzung, mit Spaß, Leidenschaft undeinigem Augenzwinkern. Ihre unterschiedlichen Charaktere spiegeln sich auch in ihrer Musik wieder. Von brachialen Riffs, funkigen Grooves bis hin zu melodiösen Balladen ist alles dabei. Durch knackige Drum- und melodiöse Bass-Arbeit vereint mit brachialer Gitarre und charismatischer Stimme, in einer Mischung aus Heavy und Balladen, entsteht der typische Sound der Essener Gruppierung.

Videos/Bilder unter:
www.rocktage-nord.de
www.musikag-essen.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen