Konzert für die Freude in der Dreifaltigkeitskirche

Die Borbeckerin nennt sich HolyGhost-Lydia. 
Foto: privat
  • Die Borbeckerin nennt sich HolyGhost-Lydia.
    Foto: privat
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Ein "Gospel Festival" steht am Freitag, 19. Oktober, um 18 Uhr auf dem Programm: Dann gibt es ein Wiedersehen mit der Essener Gospelsängerin Lydia in der Dreifaltigkeitskirche, Stolbergstraße 54, in Borbeck.
Bereits seit 2007 bietet die bekennende Evangelistin Gospelkonzerte an, nun zum zweiten Mal in der Dreifaltigkeitskirche. Zusammen mit Andronik Yegiazaryan, der auch singt und Akustik-Instrumente spielt, und mit Berimah Amo & Nkabom Band aus Amsterdam wird sie einen Abend lang für "gute Nachrichten" sorgen. Denn eine "gute Nachricht" soll Gospel sein, erklärt Lydia, und dafür solle man nichts bezahlen. Daher ist der Eintritt auch frei.

Engagement auch für Jugendliche

Lydia engagiert sich in der Kirchengemeinde auch sonst, trifft sich zusammen mit anderen, die teilweise kein Deutsch sprechen, aber an einem Gottesdienst teilnehmen wollen. An jedem Sonntag von 14 bis 16 Uhr sind solche offenen Treffen.
Auch zusammen mit Jugendlichen wird gearbeitet. Mittwochs von 18.30 bis 20.30 Uhr Chorporbe und Bibelstunde und freitags im gleichen Zeitraum Chorprobe und Gebet.
"Die Arbeit mache ich sehr gerne", sagt die Mutter von vier Kindern. Das Singen selbst macht ihr keine große Mühe. Ihre Stimme sei "ein Geschenk von Gott", erklärt die 40-Jährige selbstbewusst. Sie habe nicht Musik studiert und keine Noten gelernt. "Die Menschen glauben das nicht", sagt sie. Oft besuche sie auch eine Einrichtung für behinderte Menschen oder ein Jugendheim, um dort zu singen, und demnächst ein Gefängnis, "um den Menschen eine Freude zu machen".
Der Gospel-Abend am Freitag in Borbeck wird unterstützt von der Evangelischen Kirche in Essen und dem Jugendamt der Stadt.

Text: Harald Landgraf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen