Durch Engagement Gesellschaft reicher machen

Der Frintroper Dieter Lösgen erhielt aus den Händen von Ministerin Ute Schäfer das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.
2Bilder
  • Der Frintroper Dieter Lösgen erhielt aus den Händen von Ministerin Ute Schäfer das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.
  • Foto: Fotos: Landesregierung
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Aus den Händen der nordrhein-westfälischen Sportministerin Ute Schäfer erhielt der Frintroper Jiu-Jitsu-Sportler Dieter Lösgen in der vergangenen Woche das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. „Dieter Lösgen gilt als eine der Galionsfiguren im deutschen und internationalen Jiu-Jitsu-Sport“, würdigte die Ministerin. Durch sein jahrzehntelanges Engagement und sein hohes internationales Ansehen habe er sich große Verdienste erworben. Als Sportler und Trainer nahm Lösgen an rund 20 Weltmeisterschaften teil. Er gehörte Mitte der 70er Jahre zu den Gründungsmitgliedern des „Deutschen Jui Jitsu Bundes e.V.“ (DJJB), dessen Präsident er seit 1985 ist. 1986 gründete er innerhalb des Turnerbundes in Frintrop eine Jiu-Jitsu Abteilung. „Vorbildlich engagierte Persönlichkeiten wie Dieter Lösgen machen unsere Gesellschaft reicher“, würdigte Ministerin Ute Schäfer.

Der Frintroper Dieter Lösgen erhielt aus den Händen von Ministerin Ute Schäfer das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.
Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.