Neue Abteilung beim TuS 84/10 startet ab Januar voll durch
Cheerleading ist nicht nur was für Mädchen!

Sarah Rau-Patschke, Annika Kirch und Wiebke Nast aus der neu gegründeten Cheerleading-Abteilung des TuS 84/10 sowie Vereinsvorsitzender Kevin Kerber freuen sich im Januar loszulegen!
  • Sarah Rau-Patschke, Annika Kirch und Wiebke Nast aus der neu gegründeten Cheerleading-Abteilung des TuS 84/10 sowie Vereinsvorsitzender Kevin Kerber freuen sich im Januar loszulegen!
  • Foto: TuS 84/10
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Der TuS 84/10 Essen e.V. hat sich vergrößert und eine neue Abteilung gegründet: Ab Januar nimmt die Cheer Company TuS 84/10 Essen e.V., kurz CCE, den Trainingsbetrieb auf und kann gleich zu Beginn mit einem Senior Allgirl Team (junge Frauen ab 16 Jahren) aufwarten.

Cheerleading ist aber nicht nur Mädchensache. Tatsächlich waren die ersten Cheerleader vor 120 Jahren ausschließlich Männer und auch heute findet man immer mehr männliche Athleten, die die herausfordernde Sportart rund um Akrobatik, Kraft, Choreographie und Bodenturnen betreiben. Die Wettkampfteams können ihre Leistung aktuell in sieben Leveln und drei Altersgruppen in nationalen wie auch internationalen Wettkämpfen unter Beweis stellen.

Erfahrene Trainerinnen am Start

„Für die organisatorische wie sportliche Leitung konnten wir Wiebke Nast, Annika Kirch und Sarah Rau-Patschke gewinnen. Alle drei sind bereits seit mehreren Jahren in der Cheerleading-Welt unterweg“, berichtet TuS 84/10-Geschäftsführerin Gudrun-Schakau-Folgner. Ergänzt wird das Trio um weitere lizensierte Trainerinnen und Assistenztrainerinnen. „Beim Training werden alle Elemente des Cheerleadings trainiert, um nach und nach die zweieinhalb-minütige Wettkampfroutine mit dem gesamten Team einzustudieren und fehlerfrei abrufen zu können", so Wiebke Nast.

Pyramiden, Stunts und Jumps

Im Fokus stehen dabei vor allem spektakuläre Hebefiguren („Stunts“) und Pyramiden sowie Sprung- und Bodenturnelemente („Jumps“ und „Tumbling“). "Ergänzt werden die Routines um Tanzeinlagen und die publikumsanimierenden Anfeuerungsrufe („Cheer“)“, weiß Sarah Rau-Patschke. Kevin Kerber, Vorsitzender des Traditionsvereins, freut sich über den Abteilungszuwachs und das damit verbundene breitere Angebot.
Erfahrung in den Bereichen Tanz, Akrobatik oder Parcours sind vorteilhaft, müssen Interessierte aber nicht mitbringen. Zu einem unverbindlichen Probetraining kann man sich unter cheer@tus8410-essen.de im Januar anmelden. Sarah Rau-Patschke, Annika Kirch und Wiebke Nast aus der neu gegründeten Cheerleading-Abteilung des TuS 84/10 sowie Vereinsvorsitzender Kevin Kerber freuen sich im Januar loszulegen! Foto: TuS 84/10

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.