Ex-Nationalspieler hält sich an der Hafenstraße fit
Lewis Holtby bei RWE!

Lewis Holtby (rechts, daneben Marcel Platzek) trainiert aktuell bei RWE. Foto: Christian Schaffeld
2Bilder
  • Lewis Holtby (rechts, daneben Marcel Platzek) trainiert aktuell bei RWE. Foto: Christian Schaffeld
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Als Christian Titz als RWE-Trainer verpflichtet wurde, war auch gleich der Name Lewis Holtby im Gespräch. Der dreimalige Nationalspieler Deutschlands hat Titz einst schon einmal als Privattrainer engagiert, beide gelten als enge Freunde.

Gleich betonte Rot-Weiss, dass eine Verpflichtung des 28-Jährigen schon allein aus finanziellen Gründen nicht in Frage komme. Dennoch läuft der in Erkelenz geborene Holtby nun an der Hafenstraße auf.

„Lewis trainiert bei uns mit, um sich im Mannschaftstraining fit zu halten, bevor er zu einem neuen Verein wechselt. Für unsere Spieler wird er als Mit- und Gegenspieler im Training aber auch als Gesprächspartner außerhalb des Platzes ein interessanter Gast sein“, so Christian Titz, der damit alle Spekulationen über einen Wechsel des Mittelfeldspielers nach Essen im Keim erstickt. „Ich danke Rot-Weiss Essen für die Möglichkeit, hier trainieren zu können. Aber bei allem Respekt vor diesem Club: Ich bin 28 Jahre alt und habe doch noch andere Ziele“, erklärt Holtby.

Beim Hamburger SV, wo Titz und Holtby gemeinsam aktiv waren, lief der Vertrag des früheren Schalkers, Bochumers und Aacheners im Juni mit einem lauten Knall aus. Vor dem 31. Spieltag hatte er Trainer Hannes Wolf darum gebeten, nicht mit zum Auswärtsspiel gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten Union Berlin fahren zu müssen, nachdem er im Abschlusstraining nicht in der Startelf trainiert hatte. Daraufhin wurde er vom Verein suspendiert.

200 Spiele in der Bundesliga, 59 Partien in der 2. Liga, dazu 38 Einsätze in der Premier League - das ist eine ganz große Personalie aktuell in Bergeborbeck. Als Gast, schließlich erklärte Holtby im Juni gegenüber der "Sport Bild": "Die Zeichen stehen aktuell auf Abschied aus Deutschland. Ich bin im besten Fußballalter und möchte gerne noch mal Teil eines reizvollen Projekts sein."

Letzteres immerhin würde auch auf RWE zutreffen...

Lewis Holtby (rechts, daneben Marcel Platzek) trainiert aktuell bei RWE. Foto: Christian Schaffeld
Lewis Holtby zu Schalker Zeiten im Jubel vereint mit Klaas-Jan Huntelaar und Weltstar Raul. Archivfoto: Lokalkompass/Gerd Kaemper
Autor:

Marc Keiterling aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.