Für Hartmut Rath erfüllt sich der Traum vom Start bei der Deutschen Meisterschaft
Mit 115 Kilo zum Titel

Hartmut Rath holte sich mit 115 Kilo den Deutschen Meistertitel 2019 in seiner Gewichtsklasse. Ganz zufrieden war er dennoch nicht: "Es hätten schon ein paar Kilo mehr sein können."
2Bilder
  • Hartmut Rath holte sich mit 115 Kilo den Deutschen Meistertitel 2019 in seiner Gewichtsklasse. Ganz zufrieden war er dennoch nicht: "Es hätten schon ein paar Kilo mehr sein können."
  • Foto: Deetz
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Im letzten Jahr hat ihm seine Schulter einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Die Verletzung ließ einen Start des 74-jährigen Borbeckers bei den Deutschen Meisterschaften im Bankdrücken schlichtweg nicht zu. Doch Aufgeben, das kam und kommt für Hartmut Rath nicht in Frage. Der Kraftsportler hat sich in den vergangenen Monaten Stück für Stück zurückgekämpft. Die Leistungen in Training und Wettkampf stimmten und somit stand einem Start bei der diesjährigen DM in Coburg eigentlich nichts im Wege.

von Christa Herlinger

]Eigentlich. Denn Coburg liegt nicht um die Ecke, sondern knapp 450 Kilometer entfernt im bayrischen Oberfranken. Die Wettkampfteilnahme war mit einer Tagesreise nicht zu schaffen.
Vor allem die anfallenden Reise- und Übernachtungskosten bereiteten dem Borbecker Rentner Kopfzerbrechen. Denn trotz seiner vielen Titel auf Bezirks- und Landesebene sind es vor allem die ganz großen Wettkämpfe, bei denen der Senior eher selten dabei sein kann. Starts- bei Deutschen Meisterschaften, Europa- und Weltmeisterschaften - das ist für Kraftsportler immer mit einem großen finanziellen Eigenaufwand verbunden. "Und da muss man immer wieder schauen, ob das möglich ist", räumt der Borbecker ein.

Vereinskamerad organisiert Coburg-Fahrt

Doch Hartmut Rath hatte nicht mit dem Sportsgeist und der Hilfsbereitschaft seiner Vereinskameraden vom KSV Borbeck gerechnet. Sebastian Deetz fackelte nicht lange. Der Unternehmer versprach, seinen ehemaligen Jugendtrainer nach Bayern zu begleiten. Und auch bei den Kosten sicherte der Sponsor seine Hilfe zu. "ich finde es einfach wichtig, dass Menschen wie Hartmut Rath auch einmal etwas zurückbekommen. Jahrzehntelang hat er sich in den Verein eingebracht, sich um die Nachwuchssportler gekümmert."
Für den erfolgreichen Kraftsportler, der bereits mit 56 Jahren frühverrentet wurde, ein großes Glück, das er kaum fassen kann. Ohne die Unterstützung seines ehemaligen Kraftsportschülers wäre sein Start nämlich auch in diesem Jahr kaum realisierbar gewesen. Den ganz sicher nicht selbstverständlichen Support weiß Rath zu schätzen.

Statt Trainingsendspurt komplette Schonung

Und der 74-Jährige gab in der Gewichtsklasse 83 alles. "Obwohl ich in den Tagen zuvor meine Schulter wieder deutlich gespürt habe und anstelle eines intensiven Trainingsendspurts  gleich mehrere Übungseinheiten komplett ausfallen lassen musste", berichtet Rath gegenüber dem Borbeck Kurier.
Auch die mehrstündige Anreise spürte der Seniorsportler in den Knochen. "Das war schon nicht ganz einfach. Zwar sind wir bereits einen Tag früher angereist, aber ich musste am Wettkampftag um 5 Uhr früh schon wieder raus, damit ich um 7 Uhr pünktlich bei der Waage war."

Alle freuen sich über "Opas" Erfolg

Doch egal, womit der Borbecker auch kämpfen musste, der Konkurrenz hat all das nichts genutzt. Auf den Punkt war Hartmut Rath da, holte sich mit 115 Kilo den Deutschen Meistertitel 2019 in seiner Gewichtsklasse. Das 13köpfige Teilnehmerfeld musste sich geschlagen geben.
Ganz zufrieden war der Borbecker am Ende dennoch nicht. "Es hätten schon ein paar Kilo mehr sein können", findet er. Seinen Sponsoren und Vereinskameraden war das egal, sie freuten sich über den Erfolg des Oldies, den sie in Vereinskreisen liebevoll "Opa" nennen. Und der ist dann trotz der 115 Kilo am Ende dann doch ein wenig stolz über das, was er in Coburg geleistet hat.

Hartmut Rath holte sich mit 115 Kilo den Deutschen Meistertitel 2019 in seiner Gewichtsklasse. Ganz zufrieden war er dennoch nicht: "Es hätten schon ein paar Kilo mehr sein können."
Nach dem Wettbewerb durfte der 74-Jährige stolz auf dem Siegertreppchen stehen.
Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.