Ramponierter Rasen im Stadion Essen wird ausgetauscht
Neues Stadiongrün an der Hafenstraße wird verlegt

Letzter Auftritt auf dem ramponierten Rasen: RWE-Kapitän Marco Kehl-Gomez (l.) traf beim 4:0 gegen Borussia Mönchengladbach II doppelt.
  • Letzter Auftritt auf dem ramponierten Rasen: RWE-Kapitän Marco Kehl-Gomez (l.) traf beim 4:0 gegen Borussia Mönchengladbach II doppelt.
  • Foto: Markus Endberg
  • hochgeladen von Michael Köster

Seit dem Pokal-Achtelfinale gegen Bayer Leverkusen, das Regionalligist Rot-Weiss Essen sensationell mit 2:1 nach Verlängerung gewann, ist der katastrophale Zustand des Rasens im Stadion Essen auch überregional bekannt. Für den Endspurt in der Regionalliga West bekommen die Bergeborbecker nun ein neues Geläuf. Da RWE zweimal hintereinander auswärts antritt, wird das neue Grün bis zum nächsten Heimspiel am 3. April gegen die U23 von Schalke 04 verlegt.

Zuletzt machte dem Bodenbelag die winterliche Witterung zu schaffen: Kälte, Schnee und Eis machten den Platz im Stadion Essen zeitweise unbespielbar, Spielabsagen waren die Folge. Nun hält ein brandneuer Naturrasen Einzug im Stadion an der Hafenstraße. In den vergangenen 18 Monaten in der niederländischen Region Limburg sorgfältig herangezogen, wird der extra für den Einsatz im Fußballstadion gezüchtete Sportrasen in dieser Woche an der Hafenstraße verlegt. Sobald das Abziehen und der Abtransport des ausgedienten Rasens erfolgt ist, wird das neue Grün am selben Tag geerntet und umgehend nach Essen transportiert. Dazu wird der Stadionrasen in insgesamt 260 je 2,40 Meter breite und 14 Meter lange Rollen mit einem Einzelgewicht von 2,2 Tonnen unterteilt.
Unterstützung beim Rasentausch erhält RWE vom Unternehmen Heiler, einem der führenden Systemanbieter im modernen Sportplatzbau. Das 1953 gegründete Familienunternehmen konzentriert sich seit mehr als 30 Jahren ausschließlich auf die Errichtung von Sportplätzen und Trainingszentren im Fußballsport.  „Mit unserem Invest schaffen wir kurzfristig einen Top-Rasen im Stadion für uns, aber auch für die SGS und für mögliche DFB-Spiele in nächster Zeit im Stadion Essen“, so Vorstandschef Marcus Uhlig.

Autor:

Michael Köster aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen