RWE patzt gegen Aufsteiger Wiedenbrück
Nur 1:1 zum Regionalliga-Auftakt

Saisonauftakt der Rot-Weissen vor leeren Rängen.
2Bilder
  • Saisonauftakt der Rot-Weissen vor leeren Rängen.
  • Foto: Michael Köster
  • hochgeladen von Michael Köster

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen ist seinen Ansprüchen zum Saisonauftakt gegen Aufsteiger SC Wiedenbrück nicht gerecht geworden. Nach dürftiger erster Halbzeit und zwischenzeitlich verdienter Führung kassierte die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich.
 
Keine Fangesänge von den Rängen, kein gemeinsamer Einmarsch der Teams - der Saisonstart im Sinne der Corona-Schutzverordnung des Landes mutetete schon ziemlich surreal an. RWE-Trainer Christian Neidhart trug's mit Fassung und verfuhr nach dem  altbekannten Adenauer-Motto "Keine Experimente". Es lief exakt die Elf auf, die jeder erwartet hatte, inklusive vierer Neuzugänge: Daniel Davari im Tor, Sandro Plechaty als Rechtsverteidiger, Felix Backszat im zentralen Mittelfeld und Simon Engelmann als Sturmspitze.
Der SC Wiedenbrück hat allerdings keine Angst vor großen Namen. Kürzlich hatte der Aufsteiger Meister SV Rödinghausen im Verbandspokal mit 4:0 besiegt, und auch im Stadion Essen gingen die Ostwestfalen engagiert zur Sache. Jeder ballführende Essener wurde sofort attackiert, spätestens am Strafraum war für die Gastgeber Feierabend. Ein Freistoß von Alexander Hahn ans Außennetz (25.) sowie ein Distanzschuss von Oguzhan Kefkir, den SCW-Torwart Hölscher entschärfte (35.), waren dann auch die einzigen nennenswerten Aktionen gegen einen Gegner, der bei Kontern nur ansatzweise gefährlich wurde.

Plötzlich Zug zum Tor

Offenbar gab es in der Kabine eine deutliche Ansprache, denn die Rot-Weissen zeigten plötzlich viel mehr Zug zum Tor. Eine scharfe Hereingabe von Simon Engelmann fand noch keinen Abnehmer (52.), doch dann konnte sich Wiedenbrücks Torwart Hölscher bei Schüssen von Backszat  (53.) und Engelmann (54.) zweimal auszeichnen. Sekunden später fiel dann aber doch der Führungstreffer: Hölscher ließ einen Plechaty-Schuss nach vorne abprallen, und Engelmann schob den Ball überlegt ins lange Eck.
Das Tor war Ausdruck einer deutlichen Leistungssteigerung, doch die Gastgeber legten nicht nach. So blieben die Gäste im Spiel und hatten plötzlich zwei gute Gelegenheiten zum Ausgleich: Ein Drehschuss von Kaptan flog knapp vorbei (75.), beim Abschluss von Hüsing bekam RWE-Torwart Davari soeben noch den Fuß an den Ball, der über die Torauslinie rollte (78.).
Eine unerklärliche Hektik machte sich in der Schlussphase breit, und das hatte Folgen: In der dritten Minute der Nachspielzeit konnten die Essener einen Ball nur unzureichend klären,  und Daniel Latkowski traf mit einem Sonntagsschuss in den Winkel.

Saisonauftakt der Rot-Weissen vor leeren Rängen.
Ganz allein betraten die Rot-Weissen das Spielfeld.
Autor:

Michael Köster aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen