Borbeck Kurier ist nun online

Seit wenigen Tagen ist der Lokalkompass für Essen Borbeck online. Die ersten Bürgerreporter nutzten das neue Angebot bereits nach wenigen Minuten, inzwischen sind viele weitere hinzugekommen. Über 60 engagierte Borbecker Bürger, Vertreter der örtlichen Vereine, Verbände und der Parteien waren der Einladung des Borbeck Kuries zur Auftaktveranstaltung am Montag in den Bahnhof gefolgt. Bevor Erwin Brost, Objektleiter des Borbeck Kuriers, alle Anwesenden begrüßen konnte, „platzte“ Friedhelm Meisenkaiser in die Veranstaltung. Per Telefon erklärte der schräge Hausmeister alias Frank Kampmann vom Verein „Zug um Zug“ seinem Freund Mörtel, welche Zusammenkunft er da gerade gestört hat. „Wir sitzen hier wegen dem Lokalkompass. Da kannste auch Bilder und Termine von deinem Taubenzüchterverein ins Internetz stellen.“ In der anschließenden Begrüßung bedankte sich Erwin Brost beim Gastgeber Zug um Zug und erklärte den zahlreichen Gästen: „Es gibt jetzt nicht mehr nur unsere Printausgabe zweimal pro Woche, sondern den Lokalkompass an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr“. Thomas Knackert, stellvertretender Redaktionsleiter des WVW/ORA-Verlags, zeigte dann an Beispielen, wie man Bürgerreporter werden kann. „Nichts ist wichtiger als das, was Sie in Ihrem privaten Umfeld bewegt“. Diese einleitenden Worte von Thomas Knackert setzen unsere Bürgerreporter um, indem sie Berichte, Fotos, Veranstaltungstermine, Kommentare und mehr auf www.lokalkompass.de einstellen. „Das geht ganz einfach“, weiß Dirk Busch aus Frintrop, der einer der ersten war, der gleich zwei Beiträge für die AWO mit Bildern ins Netz gestellt hat. Auch die Verterer der Borbecker Sportvereine zeigten sich an den Möglichkeiten drer Internetcommunity interessiert - einige hatten schon am Tag der Freischaltung etliche Sportberichte online untergebracht. Nach den umfassenden Informationen über das neue Internetportal waren die Anwesenden noch zu einem kleinen Snack eingeladen.
In gemütlicher Atmosphäre entwickelte sich bei Getränken und belegten Brötchen noch ein interessanter Austausch rund um den Lokalkompass und die damit verbundenen Möglichkeiten als zeitgemäße Erweiterung der Printausgabe des Borbeck Kuriers. Auch der extra aus Düsseldorf angereiste Borbecker SPD Landtagsabgeordnete und Justizminister Thomas Kutschaty verweilte noch im Bahnhof und nutzte die Chance zum Gespräch mit Bürgern seinen Wahlkreises und natürlich den Lesern des Borbeck Kuriers.
„Wie viele Fotos kann man einstellen?“ - „Wie lange bleibt ein Beitrag drin?“ - Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden sich in der verständlichen Anleitung, wie man Bürgerreporter wird. Unter www.lokalkompass.de

Autor:

Patricia Koenig-Stach aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen