Die DJK Mintard holte sich in der Landesliga den vierten Saisonsieg
Erwünschte Reaktion gezeigt

Die DJK Mintard holte sich in der Landesliga den vierten Saisonsieg. 
Foto: Gohl
2Bilder
  • Die DJK Mintard holte sich in der Landesliga den vierten Saisonsieg.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Die Mintarder Damen schieben sich immer weiter nach vorne, ihre männlichen Pendants holten sich den vierten Sieg. Der FSV Kettwig siegte erneut, musste aber dennoch die Tabellenführung weiterreichen.

SpVgg Steele gegen DJK Mintard I 1:3
Der Mit-Aufsteiger ist punktloses Schlusslicht und hatte sich insgeheim gegen Mintard die Trendwende erhofft. Doch die Blau-Weißen blieben cool und holten sich den vierten Sieg dieser Saison. Die Heimniederlage gegen Rellinghausen hatte Trainer Marco Guglielmi zu gezielter Einzelkritik veranlasst. Sein Team und besonders die direkt angesprochenen Spieler zeigten genau die Reaktion, die sich der Übungsleiter gewünscht hatte. Mintard dominierte das Mittelfeld und machte die Tore zur richtigen Zeit. Jeremy Ulrich und Mathias Lierhaus brachten die DJK bis zur Pause mit 2:0 in Führung. Direkt nach Wiederanpfiff legte sich der Tabellenletzte das Leder ins eigene Netz und die Partie war entschieden. Nach einem bösen Fehler der Mintarder durfte Steele in der 65. Minute auch mal ins „richtige“ Tor treffen. Unschöner Dämpfer war die schwere Verletzung von Torwart Dominic Haas kurz vor dem Abpfiff. Er knallte mit einem Gegner zusammen und musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden.

Ein Pflichtsieg

Fortuna Wuppertal II gegen DJK Mintard Damen 0:3
Ein schwer einzuschätzender Gegner und ein extrem schmaler Platz warteten in Wuppertal. Da sich Torhüterin Vanessa Barden im Training eine schmerzhafte Muskelverletzung zugezogen hatte, sprang Feldspielerin Anna Kledtke ein und machte ihre Sache sehr gut. Viel zu tun hatte sie aber nicht. Mintard riss das Spiel sofort an sich, blieb allerdings zunächst ohne zwingende Torchancen. Als nach 18 Minuten eine Hereingabe durchrutschte, schoss Nicole Pietruschka noch freistehend am Tor vorbei. In der 26. Minute fiel aber die ersehnte Führung. Mit etwas Glück kam der Ball zu Ikram Buick, die aus 18 Metern volley ins lange Eck traf. Nun war die Anspannung weg. Buick spielte ihre Gegenspielerin und die Torhüterin aus und traf eine Abwehrspielerin auf der Linie. Eine Minute später versenkte Pietruschka den Ball im langen Eck des Tores. Fünf Minuten später landete ein toller direkt gespielter Angriff bei Jule Hupe, die knapp am langen Pfosten vorbeizielte. Kurz vor der Halbzeit machte sie es besser und schloss ab ins kurze Eck. Nach einem Drehschuss von Sara Eichholz rettete wieder eine Wuppertalerin für die schon geschlagene Torhüterin auf der Linie.
Die zweite Halbzeit begann mit einem 20-minütigen Regenguss. Das Spiel passte sich an. Die beste Chance hatte noch Hanna Müller, die den Fuß nicht festmachte und so am kurzen Pfosten vorbeischoss.

Ein hartes Stück Arbeit

Spvg Schonnebeck II gegen FSV Kettwig I 0:1
Trainer Slavko Franjic musste wieder auf etliche Spieler verzichten und war hinterher heilfroh, die drei Punkte eingesackt zu haben. In der sechsten Minute brachte Kevin Hoffmeyer die Gäste in Führung. Nach diesem frühen Treffer hatte Kettwig weitere gute Möglichkeiten, brachte aber nicht einmal einen Elfmeter im gegnerischen Kasten unter. So wurde der Bezirksliga-Absteiger unfreiwillig stark gemacht und es wurde ein hartes Stück Arbeit für den FSV. Zwar versuchte Schonnebeck alles, doch die Rot-Weißen bissen sich in die Partie und verteidigten ihren minimalen Vorsprung. Im Fernduell mit der SG Schönebeck müssen die weiterhin verlustpunktfreien Kettwiger dem Kontrahenten nur aufgrund des Torverhältnisses die Tabellenführung überlassen.

BG Überruhr II gegen DJK Mintard II 5:6
Die DJK-Reserve setzte sich beim Schlusslicht letztlich mit 6:5 durch. Kurz nach der Pause lagen die Blau-Weißen aber mit 1:3 hinten. Mit einem Doppelpack glich Maurice Oebel aus, der bereits das 1:0 erzielt hatte. In einer turbulenten Schlussphase trafen Daniel Litchfield, Yassin Ghal-Lass per Elfmeter und Oebel, der damit vierfacher Torschütze wurde.

GTSV Essen gegen FSV Kettwig II 8:1
Gar nicht gut sieht es aus für die Kettwiger Reserve. Nach einer Stunde lag der FSV bereits mit 0:5 hinten. Das Ehrentor durch Maximilian Bach war auch nur ein wenig Ergebniskosmetik, denn bald legten die Hausherren drei Treffer nach.

TC Freisenbruch II gegen DJK Mintard III 9:2
Der Freisenbrucher Ascheplatz sorgte für die erste Saisonniederlage der Mintarder.
Maximilian Röckrath hatte die Gäste sogar in Führung gebracht, dann aber trafen die Hausherren sechsmal in Folge. Nachdem Markus Gotsch das 2:6 erzielte, legte der TC noch drei Hütten hinterher.

So rollts Leder

Sonntag, 6. Oktober
12.30 Uhr: FSV Kettwig II gegen ESC Rellinghausen II, Ruhrtalstraße.
13 Uhr: DJK Mintard II gegen SpVgg Steele II, Durch die Aue.
13 Uhr: Sportfreunde 07 II gegen DJK Mintard III, Veronikastraße.
15 Uhr: FSV Kettwig I gegen Al Arz Libanon, Ruhrtalstraße.
15.15 Uhr: DJK Mintard I gegen Schwarz-Weiß Düsseldorf, Durch die Aue.
17 Uhr: DJK Mintard Damen gegen Tuspo Richrath, Durch die Aue.
Dienstag, 8. Oktober
19.30 Uhr: DJK Mintard gegen RuWa Dellwig (Pokal), Durch die Aue.
Mittwoch, 9. Oktober
19 Uhr: ESC Preußen gegen FSV Kettwig (Pokal), Seumannstraße.

Die DJK Mintard holte sich in der Landesliga den vierten Saisonsieg. 
Foto: Gohl
Nach der jüngsten Heimpleite zeigten die Blau-Weißen die gewünschte Reaktion. 
Foto: Gohl
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.