Mintard und Kettwig bei Essener Hallenstadtmeisterschaften und Testspielen
Mintard in der Halle weiter

Die Mintarder zeigten sich in der Halle als Minimalisten.
Foto: Gohl
3Bilder
  • Die Mintarder zeigten sich in der Halle als Minimalisten.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Bei den Essener Stadtmeisterschaften überstanden die Mintarder Herren die Zwischenrunde. Der FSV Kettwig schied dagegen aus. Die Testspiele verliefen weitestgehend höchst erfreulich.

Bei den Hallenmeisterschaften der Herren erreichten die Mintarder das finale Wochenende. Dabei überzeugten die Schützlinge von Coach Marco Guglielmi diesmal als Minimalisten. Zwei Törchen reichten zum Einzug in die nächste Runde.  In der Sporthalle Am Hallo wird mit Rundumbande gekickt, was den blau-weißen Technikern entgegenkommt. Gegen den A-Ligisten DJK Dellwig gab es einen hauchdünnen 1:0 Erfolg, dafür mussten sich die DJKler gegen die DJK SF Katernberg mit 0:1 geschlagen geben. Im dritten Gruppenspiel trafen die Mintarder auf den Freizeitligisten Playhouse Kickers. Die DJK war fast schon durch und hätte schon mit mehr als einem Tor Differenz verlieren müssen, um noch auszuscheiden. Am Ende trennte man sich 1:1 unentschieden. Am Samstag trifft die DJK Mintard auf die Bezirksligakonkurrenten SpVg Schonnebeck II und SpVgg Steele. Zum Abschluss geht es dann gegen den Oberligisten ETB SW Essen. Am Sonntag findet um 17.15 Uhr das Endspiel statt.

Unglücklich ausgeschieden

Für den FSV Kettwig begann der Hallenauftritt in Stoppenberg unglücklich. Wie schon im Kreispokal scheiterten die Rot-Weißen an RuWa Dellwig. Nach dieser 1:3 Auftaktniederlage forderte Trainer Slavko Franjic einen deutlichen Sieg, um noch im Rennen zu bleiben. Seine Jungs hielten sich dran. Die Ballfreunde Bergeborbeck wurde mit 5:0 vom Feld gepustet. Einziges Manko: Ein deutlich höheres Ergebnis wäre durchaus möglich gewesen. Die punktgleichen Schonnebecker hatten gegen Bergeborbeck mit 6:1 gewonnen und nun im direkten einen leichten Vorteil. Nur ein Sieg hätte den FSV in die nächste Runde gehievt. Und wirklich gingen die Kettwiger auch in Führung, doch der Bezirksligist drehte das Match und kegelte sie aus dem Wettbewerb.

In guter Frühform

Auf dem Feld wurden viele Testspiele absolviert. Dabei zeigten sich Kettwiger und Mintarder in guter Frühform.

DJK Mintard gegen FSV Duisburg 4:1
Verdienter Sieg über einen Oberligisten. Der Bezirksliga-Spitzenreiter ließ dem zwei Ligen höher angesiedelten Gast keine Chance. Kurz vor der Pause brachte Marco Brings seine Farben in Führung. Trainer Marco Guglielmi wechselte eifrig, schickte jetzt unter anderem den Winterzugang Leon Miguel Schulten zwischen die Pfosten. Lukas Grötecke und Nick Heppner konnten auf 3:0 erhöhen, bevor Duisburg zum Ehrentreffer kam. Marco Brings beendete den Vergleich mit seinem zweiten Treffer.

FC Kray II gegen DJK Mintard 0:4
Mit 0:0 ging es beim A-Ligisten in die Pause, danach aber beherrschten die Mintarder die Begegnung und kamen noch zu einem deutlichen Erfolg. Nick Heppner löste den Knoten in der 46. Minute und der soeben eingewechselte Marco Brings erhöhte umgehend. Julian Piontek und erneut Brings machten die Sache dann rund.

Winfried Kray gegen FSV Kettwig I 2:4
Mit diesem erfreulichen Sieg beim ambitionierten Bezirksligisten unterstrichen die Kettwiger ihre Ambitionen, im Sommer den Aufstieg zu schaffen. Zwar sind acht Punkte Rückstand auf Tabellenführer Werden ein dickes Brett, doch Coach Slavko Franjic ist zuversichtlich, den Spitzenreiter noch ärgern zu können. Zudem geht es für den Tabellenzweiten auch noch um Teilnahme an der Aufstiegs-Relegation.

Dümptener TV gegen DJK Mintard II 4:1
Beim B-Ligisten agierte die Mintarder Reserve kreuzunglücklich und brachte sich nach fünf Minuten durch ein Eigentor ins Rückstand. Die Gastgeber erhöhten nach und nach auf 4:0 und Christoph Hellbusch blieb es vorbehalten, in der 85. Minute wenigstens noch den Ehrentreffer zu erzielen.

ASV Mettmann II gegen DJK Mintard II 0:4
Nach torlosem erstem Durchgang traf Tobias Peschel mit einem Doppelschlag, Yassin Ghal-Lass und Victor Fild erhöhten mit späten Toren noch auf 4:0 und sorgten für Freude bei Trainer Daniel Molitor.

FSV Kettwig II gegen SSVG Heiligenhaus II 2:3
Andre Volbert und Till Garschke brachten die Hausherren bis zur Pause mit 2:1 in Führung. Nach sage und schreibe acht Spielerwechseln war irgendwie der Schwung weg und Heiligenhaus konnte in den letzten fünf Minuten die Partie noch drehen.

So rollts Leder

Samstag, 26. Januar
Essener Hallenstadtmeisterschaft der Herren, Sporthalle Am Hallo.
13.18 Uhr: DJK Mintard gegen SpVg Schonnebeck
14.30 Uhr: DJK Mintard gegen SpVgg Steele
15.42 Uhr: DJK Mintard gegen ETB SW Essen
Sonntag, 27. Januar
12.30 Uhr: FSV Kettwig II gegen Preußen Eiberg II, Ruhrtalstraße.
13 Uhr: DJK Mintard II gegen Preußen Eiberg, Durch die Aue.
15 Uhr: DJK Mintard I gegen SG Schönebeck, Durch die Aue.
15 Uhr: FSV Kettwig I gegen TuSpo Saarn, Ruhrtalstraße.
Dienstag, 29. Januar
20 Uhr: SV Raadt gegen DJK Mintard II, Zeppelinstraße.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen