Was war am Wochenende los im Kettwiger und Mintarder Jugendsport?
Späte Tore im Derby

Die Mintarder U15 Mädchen konnten auch ihr 14. Saisonspiel gewinnen. 
Foto: Gohl
2Bilder
  • Die Mintarder U15 Mädchen konnten auch ihr 14. Saisonspiel gewinnen.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Der Kurier berichtet über den Jugendsport des Kettwiger und Mintarder Nachwuchses. Die jungen Herren mochten den überaus erfolgreichen Mädchen nicht nachstehen.

Für die Handballerinnen gab es zwei Auswärtssiege. Die weibliche C-Jugend wusste gegen die HSG Duisburg-Süd zu überzeugen. Schnell lagen sie mit 6:0 Toren vorn, bevor überhaupt die Gastgeber aus Duisburg ihren ersten Treffer verzeichnen konnten. Bis zur Pause war es ein ziemlich einseitiges Spiel und Duisburg hatte gegen die gute Deckung der Gäste kaum eine Chance. Auch in der zweiten Hälfte hatten die Hausherren den Kettwiger Mädchen nicht viel entgegen zu setzen. Am Ende standen ein 28:11 und zwei weitere Punkte auf dem Konto. Gegen den SC Bottrop gingen die Kettwiger Mädels mit drei Toren in Führung. Dann kamen die Gastgeber wieder näher und bis zur 20. Minute ging es hin und her. Dann aber konnten sich die Kettwiger auf 11:7 absetzen. Nach der Pause erlitten sie einen kleinen Einbruch und waren wohl nicht ganz bei der Sache. Bottrop witterte Morgenluft, doch nun besannen sich die Kettwiger Spielerinnen wieder auf ihre Abwehrstärke. So konnten einige Tempogegenstöße erfolgreich abgeschlossen und am Ende verdient mit 24:18 gewonnen werden. Die Tore in beiden Spielen erzielten: Lina Brück 16, Selina Goldschmidt 13, Lia Domea 9, Kim Wölke 5, Clara Essner 3, Paula Schulte Herbrüggen 3 und Zoe Rasche 2.
Die Kettwiger Handballer der C-Jugend hatten keine Probleme gegen SuS Haarzopf und warf einen überzeugenden 20:3-Halbzeitvorsprung heraus. Der Endstand von 40:10 war an Deutlichkeit nicht zu überbieten. Die Tore warfen Max Aryus 11, Linus Beer 11, Henri Ernst 9, Jan Aryus 3, Moritz Baera 2, Tom Heger 2 und Anton Waider 2.

Vorzügliche Leistungen

Die Fußballerinnen der DJK Mintard übertrafen sich gegenseitig mit vorzüglichen Leistungen. Die U15 Mädchen gewannen auch ihr 14. Saisonspiel. Borussia Bocholt wurde mit 11:1 Toren besiegt. Greta Grüning 5, Carolin Mai 3, Alicia Schäfer, Paula Letmathe und Sarah Schroeder erzielten die Treffer. Das Team von Trainer Marvin Robert hat schon elf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.
Mit einem eindrucksvollen 8:1 Erfolg gegen den Tabellendritten DJK Rhede zementierten die Mintarder U17 Mädchen ihren zweiten Tabellenplatz in der Niederrheinliga. Die Blau-Weißen lieferten ein Angriffsfeuerwerk ab. Den Auftakt zum Kantersieg machte Jule Hupe, die folgenden 20 Minuten waren wohl mit die besten in dieser Saison. Rhede konnte nur staunend zusehen, wie auf Mintarder Seite kombiniert und gespielt wurde. Bis zum Abpfiff gab es weitere Tore zu bewundern von Ikram Buick 3, Alina Jasny, Jule Hupe, Bianca Preuss und Joelina Schuster. Der Rheder Ehrentreffer drei Minuten vor dem Abpfiff hatte nur noch statistischen Wert.

D-Junioren klettern in der Tabelle

Bei diesen Topleistungen mochten auch die Herren der Schöpfung nicht zurück stehen. Die Mintarder C-Junioren gewannen das Derby gegen den FSV Kettwig mit 2:0 Toren. Dabei wehrten sich die Gäste über weite Strecken höchst erfolgreich, nach zwei späten Treffern blieben die Punkte aber doch in der Aue. Während Mintard wieder die Tabelle anführt, muss Kettwig etwas abreißen lassen.
Die D-Junioren fegten in der Leistungsklasse ihre Gäste aus Niederwenigern vom Platz. Von Beginn an machten die Jungs von Trainer Mathias Lierhaus Dampf und lagen schon zur Pause mit 3:0 vorn. Am Ende war ein deutliches 5:0 erreicht und die Blau-Weißen kletterten auf einen Nichtabstiegsplatz.
Beim heißen Aufstiegskandidaten Spvg Schonnebeck machten es die blau-weißen A-Junioren gar nicht schlecht. So drehten Fabian Brandt und Tim Triebel den Pausenrückstand sogar in eine 2:1 Führung. Dann aber übernahm der hohe Favorit das Kommando und kam noch zum 4:2-Sieg.

Die Mintarder U15 Mädchen konnten auch ihr 14. Saisonspiel gewinnen. 
Foto: Gohl
Greta Grüning steuerte gegen Bocholt fünf Treffer bei. 
Foto: Gohl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen