Top Leistungen der Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Altenessen 19/26 bei den 34. Sparkassen-Swim-Open in Kamen.

Fotos ruedi41                                                                         Mannschaftsfoto, es fehlen Abdelhakim Zaitouni und Corentin Gunkel
5Bilder
  • Fotos ruedi41 Mannschaftsfoto, es fehlen Abdelhakim Zaitouni und Corentin Gunkel
  • hochgeladen von Rainer Böhmer

Am 14. und 15.06.2014 fuhren 9 Schwimmerinnen und 3 Schwimmer zum Freibadwettkampf, den 34. Sparkassen-Swim-Open, nach Kamen.
Bei 36 Einzelstarts wurden 16 Gold-, 3 Silber- und 3 Bronzemedaillen erreicht. Weiterhin gab es 11 persönliche Bestzeiten und 5 Saisonbestzeiten.
Miriam Möll (100 Meter Schmetterling, Brust und Freistil, 200 Meter Lagen und Brust) und Raffaela Böhmer (100 Meter Brust, Freistil und Rücken, 200 Meter Lagen, Freistil und Rücken) waren in ihren Altersklassen nicht zu schlagen und konnten sich neben den Goldmedaillen auch über Pokale für die besten Leistungen in ihren Jahrgängen freuen. Bei 200 Meter Lagen und 100 Meter Brust gab es auch neue persönliche Bestzeiten für Miriam.
In die Siegerlisten trugen sich auch Annika Vollmer über 100 Meter Rücken, Mia Kottenburg (50 Meter Brust, Rücken und Freistil), sowie Abdelhakim Zaitouni über 50 Meter Brust in persönlicher Bestzeit ein.
Die drei Silbermedaillen gewannen Annika Vollmer (100 Meter Freistil), Alissa Fischer (50 Meter Rücken) und Elias Roth (100 Meter Brust in persönlicher Bestzeit).
Bronze ging an Celina Lewandowski (200 Meter Brust, Saisonbestzeit), Elias Roth (200 Meter Brust, persönliche Bestzeit) und Corentin Gunkel (50 Meter Freistil).
Jennifer (100 und 200 Meter Freistil) und Pia Bachert (100 Meter Brust) konnten sich bei ihren Starts über neue persönliche Bestzeiten freuen. Dies galt auch für Alissa Fischer (50 Meter Freistil), Mia Kottenburg (100 Meter Freistil).
Tamina Fehlau erreichte über 50 Meter Brust einen 5. Platz.
Höhepunkt und Abschluss des Wettkampfs war die 4x100 Meter Freistil Staffel weiblich. Angefeuert von den Essener Fans siegte die Staffel der SG Altenessen 19/26 in der Besetzung Miriam Möll, Annika Vollmer, Jennifer Bachert und Raffaela Böhmer deutlich und konnte sich über den goldenen Pokal freuen.
Nach einem langen Tag am Sonntag ging es dann wieder zurück nach Essen.
Trainer und Betreuer Thomas Przybilla und der geamte Trainerstab können sich über die erzielten Zeiten und Platzierungen freuen, die zeigen, dass ihre Bemühungen sich gelohnt haben.
Ein Dankeschön geht an die Fans, die die Mannschaft toll unterstützt und dafür gesorgt haben, dass alle wíeder sicher nach Hause kamen und an Martin Roth und Rainer Böhmer, die im Kampfgericht mitgewirkt haben.

Autor:

Rainer Böhmer aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.