Erstes CDU Mittelstandsgesprächsforum im Jahr 2016

Technisch höchst innovativ und ökologisch nachhaltig. 

Diesmal fand das traditionelle `CDU-Mittelstandsgesprächsforum` beim Gartenbauunternehmen Markus Dirkes in Essen-Dilldorf statt. Gartenbauunternehmer Markus Dirkes  mittig kniend im Vordergrund.
  • Technisch höchst innovativ und ökologisch nachhaltig.

    Diesmal fand das traditionelle `CDU-Mittelstandsgesprächsforum` beim Gartenbauunternehmen Markus Dirkes in Essen-Dilldorf statt. Gartenbauunternehmer Markus Dirkes mittig kniend im Vordergrund.
  • hochgeladen von Dirk Kalweit

Zukunftsweisender und nachhaltiger Gartenbau auf Dilldorfs-Höhen

Bereits seit mehreren Jahren pflegt der Vorstand der CDU Kupferdreh/Byfang - ca. viermal im Jahr - den intensiven und auf Dialog angelegten Austausch mit den in Byfang, Dilldorf und Kupferdreh ansässigen zahlreichen mittelständischen Unternehmen, Handwerksbetrieben, Geschäften oder den universitären Einrichtungen. Das `Lokale Mittelstandsgesprächsforum` der CDU Kupferdreh/Byfang bietet dabei eine Dialog-Plattform für anregende Gespräche zwischen Unternehmern und Politik mit den Zielen, sich gegenseitig kennenzulernen, die lokalen und kommunalen Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln gemeinsam zu erörtern um im Bedarfsfall Optimierungspotentiale auf den Weg zu bringen, oder gemeinsame Verantwortungsstrategien für die Orts- und Stadtteile Byfang, Dilldorf und Kupferdreh zu diskutieren. Übergeordnetes und vorrangiges politisches Ziel des `CDU Mittelstandsgesprächsforums` ist die Sicherung oder Herstellung von kommunalen Rahmenbedingungen, damit Arbeitsplätze gesichert oder neue geschaffen werden können.

Gartenbauspezifische Spitzenleistung in Dilldorf

Das erste `Kupferdreher Mittelstandsgesprächsforum` der örtlichen Christdemokraten fand in dieser Woche unter der Leitung des CDU-Vorsitzenden, Ratsherrn Dirk Kalweit, beim Gartenbauunternehmen Markus Dirkes statt. Im Rahmen einer zweistündigen Betriebsbesichtigung des bereits seit mehreren Generationen in Dilldorf ansässigen Familienunternehmens konnten sich die lokalen Politiker davon überzeugen, wie technisch höchst innovativ (in Teilen computergesteuert) und ökologisch auf Nachhaltigkeit ausgerichtet qualifizierter Gartenbau heute betrieben werden kann. Der ausgedehnten Betriebsbesichtigung schloss sich ein intensiver Gedankenaustausch zu aktuellen planerischen Zukunftsentwicklungen in der Essener Grünflächennutzung an.

Autor:

Dirk Kalweit aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.