Neuwahlen bei der CDU Kupferdreh/Byfang

Bild:

Neuer CDU Vorstand (v.l.):

Wilhelm Franzen, Franz Kampmann, Gerd Rothkamp, Marc Hubbert, Margarete Sager, Dr. Rainer Sager,          Dirk Kalweit, Erich Thiedemann,  Marie-Luise Born, Kirsten Kalweit, Jochen Becker
  • Bild:

    Neuer CDU Vorstand (v.l.):

    Wilhelm Franzen, Franz Kampmann, Gerd Rothkamp, Marc Hubbert, Margarete Sager, Dr. Rainer Sager, Dirk Kalweit, Erich Thiedemann, Marie-Luise Born, Kirsten Kalweit, Jochen Becker
  • hochgeladen von Dirk Kalweit

Lebendige Volkspartei vor Ort – über 50 Bürger-Veranstaltungen in zwei Jahren

Kupferdreh. Die Mitglieder des Ortsverbandes der CDU Kupferdreh/Byfang haben bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung den amtierenden Vorsitzenden, Ratsherrn Dirk Kalweit, einstimmig in seinem Amt bestätigt. Ebenso einstimmig wurden die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes, Bezirksvertreter Jochen Becker (Stellvertreter), Erich Thiedemann (Kassierer) und Franz Kampmann (Schriftführer), wiedergewählt. Dem erweiterten Vorstand gehören als Beisitzer Marie-Luise Born, Wilhelm Franzen, Marc Hubbert, Kirsten Kalweit, Heinz-Gerd Rothkamp, Margarete Sager und Dr. Rainer Sager an. Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann gehört qua Amtes dem Vorstand an.

Der Tenor vieler wissenschaftlicher und politischer Publikationen und Kommentare über die großen deutschen Volksparteien lautet, dass sie dem Tal der Tränen, des Verlustes, der Bindungsschwäche und des Abstiegs, gar des Untergangs geweiht seien. Doch schon Prof. Dr. Tillman Mayer vom Institut für Politische-Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn macht wissenschaftlich darauf aufmerksam, das Volksparteien, wenn sie zur selbstkritischen Analyse und zur Neuerfindung fähig sind, auch berechtigte Hoffnungen zur Zukunftsfähigkeit haben können.

Ein Ergebnis dieser Zukunftsfähigkeit von Volksparteien muss, wie es Ratsherr Kalweit in seinem Rechenschaftsbericht ausführte, die Transparents politischer Diskussionen und Entscheidungen, der Einbezug der Bürgerinnen und Bürger in politische Gestaltungsprozesse und das Angebot moderner und ergebnisoffener politischer Veranstaltungen sein. Ausdrücklich nahm er dabei Bezug auf die Äußerungen des Bundespräsidenten Joachim Gauck, der nachhaltig dazu aufruft, dass Wähler und Gewählte stärker aufeinander zugehen müssen.
Um dieses „aufeinander zugehen“ zu vereinfachen, bot der CDU Ortsverband im Berichtszeitraum März 2011 – Februar 2013 ein vielfältiges Angebot öffentlicher politischer Veranstaltungen an, das sich u.a. in „Politischen-Wanderungen“ und „Fahrradrundtouren“ mit anschließendem „Politischen-Barbecue“, den monatlichen „Bürger-Dialog-Gesprächen“, den „Bürgersprechstunden“ und „Politischen-Kamingesprächen“, der Gesprächsreihe „Zukunftswerkstatt Kupferdreh/Byfang“, der „Mittelstandsgesprächsreihe“, den „Bürgerversammlungen“ zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten und der „Kupferdreher-Nachtwächterwanderung“ dokumentiert. Darüber hinaus wurden mit den „Neubürgerbegrüßungsaktionen“ in Byfang oder auf der Dilldorfer-Höhe, dem „S-Bahnfahrerfrühstück“, den „Tagesstudienreisen“, der Vergabe der „Gelben Zitrone des Monats“ für Missstände im Stadtteil, dem Satireabend „Byfanger-Politischer-Dämmerschoppen“ und dem „Jugend-Demokratie-Labor“ weitere Kontaktmöglichkeiten angeboten.
Die Mandatsträger des Ortsverbandes, die Bezirksvertreter Jochen Becker und Wilhelm Kohlmann sowie der Ratsherr Dirk Kalweit, machten in ihren Rechenschaftsberichten auf zahlreiche kommunalpolitische Erfolge aufmerksam, die trotz der schwierigen Haushaltssituation der Stadt Essen realisiert werden konnten (u.a.: neuer Kunstrasenplatz + neuer Balkon + Renovierung der Sporthalle an der Sportanlage Hinsbecker Berg, Renovierung des Hallenbades, Verlegung/Bau des Lock-schuppens der Hespertalbahn, Durchsetzung/Bau der Wohnbebauung am Hardenberg Ufer, etc.). Die bauliche Sicherung und zukünftige Entwicklung der Industriekultur Deilbachtal, die Gestaltung des Übergangs vom See über den offengelegten Deilbach zum Kupferdreher Markt und die bauliche Weiterentwicklung der Stadtteilerneuerung Kupferdreh bleiben u.a. weitere zukünftige Themen- und Arbeitsschwerpunkte, aber auch Herausforderungen. Der Neubau der Kampmannbrücke z.B. hat eine absolute Priorität.

Autor:

Dirk Kalweit aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen