Unwetter wütete am Montagabend, 09.06.2014, auch in Essen-Freisenbruch

23Bilder

(Bearbeitet: Fotos vom Sachsenring hochgeladen am Mittwoch, 11.06.2014, 13.00 Uhr)

„Es war der schwerste Sturm seit Kyrill Anfang 2007“, sagt die Polizei. Innerhalb weniger Minuten zog sich gegen 21 Uhr am Montagabend der Himmel zu, es wurde stockfinster, und ein orkanartiger Sturm brach los. Es regnete in Strömen, Straßen standen unter Wasser, und der Auto- und Zugverkehr kam teilweise zum Erliegen. Am Düsseldorfer Flughafen wurde der Flugverkehr zeitweise eingestellt.

Am Dienstagmorgen zeigte sich das ganze Ausmaß der Zerstörung.

„Essen ähnelt Schlachtfeld“ schreibt die WAZ-online.
Aus dem Live-Ticker der WAZ, Dienstag, 10.06.2014:

„13.10 Uhr: Aktueller Zwischenstand zum ÖPNV in Essen: Seit gestern, 23 Uhr, fährt kein Bus, fährt keine Straßenbahn in Essen.
13.20 Uhr: Systemausfall bei der Sparkasse Essen:
Hunderte Autos in Essen zerstört, über 100 Bäume in Gruga zerstört
Schulunterricht fällt in Essen am Mittwoch aus
Grugapark bleibt mindestens eine Woche lang gesperrt“

Auch in Freisenbruch hat der Sturm große Schäden angerichtet. Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Wagens, dem ein Baum auf das Dach, direkt über der Fahrerseite, gefallen ist. Glücklicherweise war zu dem Zeitpunkt niemand im Wagen. Auch zwei weitere Wagen wurden auf der Bochumer Landstraße unter umgestürzten Bäumen begraben.
Sehr schwer betroffen war der Sachsenring, wo es sehr viele Bäume gibt und wo deshalb der Sturm sehr viel Schaden anrichten konnte. Noch um die Mittagszeit am Mittwoch, d. 11.06.2014, lagen umgestürzte Bäume, provisorisch zersägt, auf der Fahrbahn (Foto 23).

Fotos der Reihenfolge nach: Bochumer Landstraße (01 – 07), Freisenbruchstraße (08, 09), Schultenweg/Ecke Philosophenweg (10, 11), Schirnbecker Teiche (12), Sachsenring (13 - 23)

Autor:

Manfred Jug aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen