Saisonabschluß Blumensaatlauf.TC Kray war noch gut in Form

Das Halbmarathonteam
5Bilder

Schon traditionell bildet der August Blumensaat Lauf den Abschluß der Essener Leichtathletiksaison.Über 10 Kilometer und die Halbmarathondistanz ging es für mehr als 1000 Läufer über die superschnelle Pendelstrecke am Baldeneysee.Auch der stahlend blaue Himmel und ideale Lauftemperaturen um 10 Grad sorgten dafür ,dass sich die Krayer Athleten mit einigen Bestleistungen in die Winterpause verabschiedeten.

Besonders erfolgreich waren wieder einmal die Halbmarathonfrauen des TC Kray.Hier war Jessica Lyman schellste Krayerin und verbesserte ihre Bestleistung gleich um 5 Minuten auf 1:45:15 .Verdienter Lohn war der 22. Gesamtplatz und Rang 3 in der Altersklasse W30.
Ein gewohnt routiniertes Rennen lief Barbara Sult.In 1:46:20 kam sie ins Ziel und wurde Gesamt 26. und kam als 3. in der W55 aufs Podest.
Kerstin Stützer lief nach mehreren Anläufen in 1:49:55 (5.W35) ebenso Bestzeit wie Claudia Steeg in 1:58:19 (12.W45).

Das Männerhalbmarathonteam war ähnlich erfolgreich.Sie brachten bei 350 Startern immerhin 4 Läufer unter die ersten 100.
Schnellster Krayer war Rafael Rodriguez Baena,der als 52. für die Strecke 1:30:34 benötigte.Das war Bestzeit und Platz 7 in der M40.
Knapp dahinter folgte Ralf Schuster in 1:31:41 auf Platz 57(5.M50) ebenfalls mit Bestleistung. Stephan Wittoesch in 1:35:04 als 86. (11.M35) und Volker Fuchs in 1:35:58 als 92.(PB 14.M50) blieben noch zweistellig.
Das gute Ergebnis rundete Günter Böttcher ab,der in 1:48:11 finishte und 5 der M60 wurde.
Besonder zu erwähnen sind noch Mathis Heite und Ulrich Lenders,die ihren ersten Halbmarathon liefen.In guten 1:48:04 (29.M45) kam Ulrich ins Ziel.Mathis brauchte mit 1:55:58 (44.MHK)etwas länger,blieb aber noch deutlich unter 2 Stunden.

Bei den 10 Kilometer Läufern gab es Licht und Schatten.Schnellster Krayer war hier Peter Jamsek.Mit seinen guten 43:46 min.(23.M50)war er aber nicht zufrieden.
Auch Thomas Otten wollte eigentlich schneller laufen als seine 46:37 min.(30.M50).Dagegen war Siegfried Wittoesch durchaus glücklich mit der Zeit von 48:49 min.Mathias Vogelsang (73.M45) und Andreas Becker (52.M50) liefen in 58:06 gemeinsam über die Ziellinie.Ältester 10ner war Karl Stenzel ,der in 1:06:40 Std 25. in der M60 wurde.

Autor:

Ralf Schuster aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen