Vernissage am 6. April in der Rathausgalerie der Hansestadt Attendorn
Ausstellung der Bredeneyer Künstlerin Adriane Skunca

KULTURa lädt zur Vernissage am Samstag, 6. April, um 11 Uhr Uhr der Bredeneyer Künstlerin Adriane Skunca ein. Die Ausstellung "Adriane Skunca – Zufall – ein Prinzip?" in der Rathausgalerie der Hansestadt Attendorn ist anschließend bis 14. April, Samstag und Sonntag zwischen 14 und 17 Uhr geöffnet und während der Woche zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

Adriane Skunca, www.adriane-skunca.de, Jahrgang 1964, ist selbständige Künstlerin, die in ihrer Kunst unterschiedliche Techniken einsetzt. Für sie ist Kunst eine Form der Kommunikation. Im Mittelpunkt ihrer Arbeiten steht der Zufall, dieses Phänomen, dass sich durch das Unvorhersehbare auszeichnet. Erfahrungen mit dem Zufall hat jeder Mensch, jeder kann sich an solche Ereignisse erinnern. Wir sind ständig irgendwelchen Zufälligkeiten ausgesetzt, nehmen diese aber kaum noch wahr, weil sie alltäglich sind. Insofern eignet sich der Zufall für die Kommunikation auf einer allgemeinen Ebene.

Adriane Skunca arbeitet hauptamtlich als Kunstpädagogin an einem Gymnasium und möchte vermitteln, dass jeder Mensch sich auf Kunst einlassen und die eigenen Seh- und Sichtweisen einbringen kann. Sie möchte ihrem Publikum die Angst nehmen, Kunst nicht zu verstehen. Die Titel ihrer Werke hat sie der Literatur entnommen. Die Worte sollen Vorstellungen erzeugen, die mit den abstrakten Werken korrespondieren. Diese Zuschreibungen sind Anregung und Ausgangspunkt, sich mit den Bildern zu beschäftigen, und eigene Assoziationen zu entwickeln.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen