Bienenhotels allein genügen nicht

Anzeige
Auf die richtigen Pflanzen kommt es auch an: Die Blüte einer Wilden Karde bietet zum Beispiel Hummeln viel Nahrung. Denn Insektenhotels allein bringen wenig, wenn das Nahrungsangebot im Umfeld fehlt.

Wenn es um Bestäubung von Pflanzen geht, denken viele Menschen nur an Honigbienen. Doch tatsächlich besorgen Wildbienen den größeren Teil davon. Und die in unseren Breiten lebenden Arten sind zumeist in ihrem Bestand gefährdet.

Kann das hübsch gestaltete Bienenhotel dem Einhalt gebieten? Oder was muss geschehen, um Nutzpflanzen, die auf Bienen und andere Insekten angewiesen sind, zu sichern? Wie können wir Wildbienen schützen?

Antworten darauf will in einem Vortrag Prof. Alexandra M. Klein aus Freiburg geben, die auf Einladung des Nabu Ruhr von Forschungsergebnissen in Deutschland und der Welt spüricht. Sie ist am Montag, 8. Oktober, um 18 Uhr, in der VHS, Burgplatz 1, zu Gast
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.