Alarmstufe Müll - SPD Holsterhausen bittet zur Diskussion

Anzeige
Essen: Otto-Hue-Haus | Die Holsterhauser SPD hält Wort und lädt nach der ausgefallenen Veranstaltung im Juli zur bürgeröffentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, 13.09.2018, um 19 Uhr ins Otto-Hue-Haus in der Barthel-Bruyn-Straße 46 ein. Der Geschäftsführer der Entsorgungsbetriebe Essen, Uwe Unterseher-Herold, stellt die Pläne der Entsorgungsbetriebe Essen (ebe) zur Bekämpfung der Vermüllung vor und stellt sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger.

Probleme einer Wegwerfgesellschaft mit dem Müll sind nicht nur als Plastik in den Ozeanen sondern auch vor unseren Haustüren sichtbar. In Holsterhausen gibt es einige Containerstandorte, die regelmäßig mit unterschiedlichem Müll übersät und deren Container ständig überfüllt sind. Im gesamten Stadtgebiet Essens gibt es wilde Müllkippen. Nicht nur Haushaltsmüll sondern auch illegal abgelegter gewerblicher Müll findet sich dort. Die SPD-Bezirksvertreterin Karin Sidiropoulos die beiden SPD-Ratsvertreter Julia Jankovic sowie Hans Aring werden häufig auf die untragbare Müllsituation von Anwohnern angesprochen. Eine Begehung der Containerstandorte in Holsterhausen der SPD hat erschreckende Ergebnisse erbracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.