Kuriose Führung

Der agile Marc Scheirich stellte in Kray den 3:0 Endstand her. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • Der agile Marc Scheirich stellte in Kray den 3:0 Endstand her.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Für seinen zehnten Sieg musste der SC Werden-Heidhausen Beton knacken

Der SC Werden-Heidhausen bewahrte gegen destruktive Gastgeber seine weiße Weste. Die Reserve kam sehr spät ins Rollen, machte es dann aber deutlich.

SV Isinger gegen SC Werden-Heidhausen I 0:3
Auf staubiger Krayer Asche entwickelt sich ein wenig attraktives Spiel. Der Aufsteiger Isinger hatte die Punkte offensichtlich im Vorfeld bereits abgehakt und mischte Beton an. Direkt nach Anpfiff verbarrikadierten neun Feldspieler den eigenen Strafraum, während eine einsame Spitze an der Mittellinie lauerte. Dort konnte dieser einzige Offensivspieler weit weg vom Geschehen die herbstliche Sonne genießen. Am Ende dieser ungleichen Begegnung sollte SC-Keeper Sebastian Ullisch keinen einzigen Schuss aufs Tor bekommen haben. Seine Kollegen drängten sofort auf die Führung, vergaben jedoch gleich serienweise. Nach etwa 20 Minuten verloren sie ihre Geduld und wurden immer unkonzentrierter. Unnötige Ballverluste und Fehlpässe begannen sich einzuschleichen. Ein Kopfball von Marc Scheirich ging klar drüber, dann musste der Gegner mithelfen. Dem Torwart flutschte das Leder aus den Händen, Heiko Wirtz bedankte sich mit einem Abstaubertreffer. Doch selbst diese kuriose Führung konnte die Partie nicht beflügeln. Isinger blieb hinten drin. Im zweiten Durchgang flankte Tim Homberg und Jason Munsch veredelte den Ball artistisch per Direktabnahme. Doch der Krayer Torhüter versteht sein Handwerk und reagierte blitzschnell. Marius Neef traf zunächst nur das Außennetz, dann aber in die Maschen. Ein weiter Scheirich-Einwurf wurde nicht richtig geklärt, an der Strafraumgrenze nahm Neef genau Maß. Die letzte Viertelstunde sah das Tor der Hausherren in Dauerbelagerung. Eine schöne Kombination mit Jan Hicking schloss Marc Scheirich aus der Distanz zum 3:0 Endstand ab und belohnte sich damit für seine engagierte Leistung.
Bleibt nur zu hoffen, dass der nächste Gegner wenigstens ein bisschen mitspielen möchte. Der Bezirksliga-Absteiger TuS Holsterhausen findet sich im Tabellenkeller.

Spät ins Rollen gekommen

SF Niederwenigern III gegen SC Werden-Heidhausen II 1:6
Irgendwie schlich sich schon die Sorge ein, die Werdener Reserve könnte ein überlegen geführtes Spiel noch aus der Hand geben. Zwar hatte Enrico Bloß früh aus der Distanz ins verwaiste Tor getroffen, doch danach ließen die Gäste weitere Möglichkeiten fahrlässig liegen. Strafe war der Ausgleich kurz vor der Pause. Nach über einer Stunde stand es immer noch nur 1:1, als Enrico Bloß wieder ideal stand und den Ball über die Linie drücken konnte. Jetzt waren die Hausherren ausgeknockt und die SC-Reserve kam ins Rollen. Ein langer Ball fand Florian Beckmannshagen, der geschickt zurücklegte. Der soeben eingewechselte Sebastian Hüsken hatte keine Mühe. Kurz danach legte Beckmannshagen das Leder zum 4:1 ins Netz. Ein Flugball landete bei Hüsken, der elegant mitnahm und dem Keeper keine Chance ließ. Schlusspunkt war das 6:1 durch Florian Beckmannshagen, der von Stephan Wandt perfekt angespielt wurde.

SV Isinger III gegen SC Werden-Heidhausen III 1:0
Bisher hatte das Team von der Schönscheidtstraße noch keinen einzigen Punkt auf der Habenseite. Der goldene Treffer in der 75. Minute verhalf zum ersten Saisonsieg.

So rollt’s Leder

Sonntag, 28. Oktober
11 Uhr: SC Werden-Heidhausen III gegen BG Überruhr III, Löwental.
13 Uhr: SC Werden-Heidhausen II gegen BG Überruhr II, Löwental.
15 Uhr: SC Werden-Heidhausen I gegen TuS Holsterhausen, Löwental.

Der agile Marc Scheirich stellte in Kray den 3:0 Endstand her. 
Foto: Bangert
Florian Beckmannshagen machte bei der Reserve das halbe Dutzend voll.
Foto: Bangert

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen