Feuer bricht aus
Dachstuhlbrand in Altendorf: Brandwohnung unbewohnbar - Kripo ermittelt wegen Ursache

Am 21. Dezember wurde die Feuerwehr Essen gegen 04.40 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Dorstenerstrasse in Altendorf alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren Flammen zu erkennen, die aus einer straßenseitigen Dachgaube schlugen. Der Brand drohte auf die Dachkonstruktion über zugreifen. Die Brandbekämpfung wurde über eine Drehleiter im Außenbereich der Dachgaube und einem Angriffstrupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr im Innenangriff bekämpft. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Die beiden Bewohner der Brandwohnung konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, da sie durch die vorhandenen Rauchmelder frühzeitig geweckt wurden. Sie wurden vom anwesenden Notarzt untersucht und vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Durch den Einsatz von Überdrucklüftern wurde das Wohnhaus entraucht und anschließend Schadstoffmessungen in den betroffenen Bereichen durchgeführt. Da die Messergebnisse alle unterhalb der Schwellenwerte lagen konnten alle Bewohner des Hauses in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandwohnung ist unbewohnbar. Die Brandermittlung der Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Autor:

Lokalkompass Essen-West aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.