Grüne im Regionalverband Ruhr
Radschnellweg 1 schafft den Sprung über die Ruhr

Am 15. Mai wurde in Mülheim der erste Abschnitt des Radschnellweg Ruhr (RS1) mit Radschnellweg-Standard eröffnet. Der vollständig asphaltierte Radschnellweg ist insgesamt 6,50 Meter breit – 4 Meter für den Radverkehr und 2,50 Meter für Fußgänger*innen – und ist beleuchtet. Auch auf den anderen Abschnitten des RS1 gibt es Fortschritte beim Bau oder der Planung.
„Der neue nur 1,2 Kilometer lange Abschnitt des RS1 in Mülheim ist der erste richtige Radschnellweg in Deutschland. Ohne Konflikte mit dem Fahrzeugverkehr können Radfahrer*innen in wenigen Minuten von der Hochschule Ruhr West bis zum Mülheimer Hbf fahren. Weiter geht es nahezu kreuzungsfrei, aber noch nicht mit Radschnellweg-Standard, bis zur Universität Essen. Auf diesem Abschnitt wird das Upgrade zum Radschnellweg erst im Jahr 2021, zeitgleich mit der Fertigstellung der Brücke über den Berthold-Beitz-Boulevard, folgen“, sagt Martina Foltys-Banning GRÜNES Mitglied im Planungsausschuss des RVR.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen