TV Kupferdreh mit erstem Sieg in der Bezirksliga

Handball | Bezirksliga Essen
SC Phönix Essen 1M - TV Kupferdreh 1M

Nach 10 Spielen ohne Punktgewinn konnten die Handballer des TV Kupferdreh im letzten Spiel der Hinrunde endlich den ersten Sieg einfahren!

Gegen den Tabellenachten aus Frohnhausen setzte man sich nach einem furiosen Start in die zweite Halbzeit mit 25:20 durch.

Der Start ins Spiel verlief wie man es von einem Abstiegsduell erwartet. Wenig Tore und ein enges Spiel. Phönix legte fast immer vor, der TVK konnte das Spiel aber eng halten. Matthias Kuth glich einen 0:2 Rückstand aus, Sven Greiwe verkürzt mit einem Doppelpack von 3:6 auf 5:6. Der Hauptgrund für den Rückstand in der Anfangsviertelstunde war der gut aufgelegte Torhüter des SCP. In der 27. Minute gelang unserem Team dann endlich der Ausgleich. Matthias Kuth traf mit seinem dritten Treffer zum 8:8 und kurze Zeit später netzte Felix Becker zum 9:9 ein. In Überzahl konnte dann aber keine Führung erspielt werden, denn Phönix bester Torschütze L. Schwätzer (10 Tore) traf per Siebenmeter zum 10:9.

In der zweiten Hälfte zeigte sich den TVK-Anhängern dann ein ehr ungewohntes Bild. Die Mannschaft riss das Spiel an sich. Der starke Andreas Hemmer sorgte mit seinem Treffer zum 10:10 Ausgleich für die Initialzündung. Felix Becker, Jan Meyer und Boris Heller per Siebenmeter warfen bis zur 37. Minute eine vier Tore Führung heraus. Und selbst da war es noch nicht genug. Statt dem gewohnten Einbruch baute der TVK die Führung auf bis zu 9! Tore aus (12:21 47.). Dann kam er aber, der gefürchtete Einbruch, doch zum Glück des TVK war die Führung groß genug. 6 Tore in Folge warf der SCP, ehe Top-Torschütze Felix Becker (6 Treffer) das wichtige 22:18 erzielen konnte. Es wurde nochmal spannend, auch begünstigt durch zwei unnötige Zeitstrafen gegen Matthias Kuth und Sven Greiwe, die den TVK in doppelter Unterzahl agieren ließen. Näher als drei Tore ließ man den Gegner aber nicht mehr herankommen und so gewann man am Ende mit 25:20. Endlich sind die ersten beiden Punkte auf der Habenseite. Nun ist man wieder Vorletzter und hat nur zwei Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz!

Nach dem Spiel wurde nicht gefeiert, aber zumindest das Bier hat deutlich besser geschmeckt als nach den Niederlagen. Die Mannschaft nahm den Sieg als erste Etappe auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Tore TVK: Felix Becker 6, Andreas Hemmer 5, Matthias Kuth 4, Sven Greiwe 3, Jan Meyer 2, Boris Heller 2, Christian Reinartz 2, Heiko Hemmer 1

Autor:

Johannes Mohr aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.