Schneller als die Polizei erlaubt...

Am Samstag ist es soweit: Altendorf tanzt in den Wonnemonat Mai.
  • Am Samstag ist es soweit: Altendorf tanzt in den Wonnemonat Mai.
  • Foto: Michael Gohl / West Anzeiger Essen
  • hochgeladen von Frank Blum

Die Altendorfer sind manchmal schneller als die Polizei erlaubt:
Kaum nähert sich der Monat April seinem Ende, wird für zünftige Feste in den Wonnemonat Mai getrommelt.
In Frohnhausen wird pünktlich am 1. Mai ab 11 Uhr in der Gervinusstraße gefeiert. Mit Petticoats und Rock ‘n Roll vom Feinsten. Ein Stadtteilfest, auf das die Frohnhauser gewartet haben.
Doch schneller, wie gesagt, sind die Altendorfer: Hier wird bereits am Samstag, 26. April, in den Mai getanzt. Ab 13 Uhr geht‘s los am Siemensplatz. Vermutlich wird das Bürgerfest dann fünf Tagen dauern...

Was meinen Sie, liebe Leser?

Und hier die aktuelle Presse-Info zum Thema:

Altendorf tanzt in den Mai
Schützen präsentieren buntes Bürgerfest am Siemensplatz

Auf eine mittlerweile 17jährige Tradition kann das Altendorfer Maibaumfest zurück blicken, mit der der Stadtteil und seine Bevölkerung alljährlich den anbrechenden Wonnemonat begrüßen. Ein buntes Bürgerfest bildet erneut den fröhlichen Rahmen, wenn am Samstag, 26. April, die beliebte Veranstaltung ihre diesjährige Fortsetzung findet, in deren Mittelpunkt der kräftige Holzstamm auf der Grünfläche am Siemensplatz aufgerichtet wird. Die Gastgeberrolle übernimmt einmal mehr der Bürgerschützenverein Altendorf 1760, der nach dem zeremoniellen Auftakt die gesamte Bevölkerung des Stadtteils und viele Gäste aus der Nachbarschaft auf dem Gelände der Kaufmännischen Schule an der Heinrich-Strunk-Straße zum bunten Maibaumfest willkommen heißt.
Bereits um 13 Uhr am Mittag kündigen Trommelwirbel und Flötenklang des Show- und Fanfarenzuges „Blau-Weiß Frohnhausen“ lautstark die Aufrichtung des Maibaums an. Das amtierende Altendorfer Schützenkönigspaar Friedhelm I. Börsch und Lisa I. Sprang führen die lange Liste der Ehrengäste an. Nachdem der riesige Stamm schließlich seiner zukünftigen Bestimmung übergeben ist, nimmt der gesellige Teil des Festes auf dem angrenzenden Schulhof seinen feuchtfröhlichen Verlauf. Bis in die späten Abendstunden darf bei abwechslungsreicher Unterhaltung in den Mai hinein getanzt werden.
An den Bewirtungstheken, beim Glas Wein, Sekt oder Maibowle und im rustikalen Biergarten bieten sich weitläufige Gelegenheiten zur zwanglosen Begegnung zwischen Bürgern, Vereinen und Institutionen. Zur Mittagszeit verleihen eine deftige Gulaschsuppe oder die Bratwurst vom Grill stärkende Nahrung. Darüber hinaus haben die Schützenschwestern des Vereins Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Waffeln vorbereitet.
Für die stimmungsvolle musikalische Unterhaltung zieht Ingo Eickelkamp alle Register seines umfangreichen Repertoires. Die Veranstalter bitten um Verständnis, wenn während des Festverlaufs die Heinrich-Strunk-Straße im Bereich zwischen Oberdorf- und Siemensstraße mit Ausnahme des Anliegerverkehrs gesperrt bleibt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen