Polizei verteilt 15 Platzverweise an Schaulustige
Pkw kollidiert mit Straßenbahn. Feuerwehr befreit Fahrzeuginsassen aus verunfalltem Pkw

Der Kärntener Ring wurde für die Zeit der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Horst gesperrt.
  • Der Kärntener Ring wurde für die Zeit der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Horst gesperrt.
  • Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb (SPD

Gelsenkirchen. Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend, 25. November 2021, zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gelsenkirchen nach Beckhausen gerufen.

Um 21:30 Uhr lief der Notruf über die 112 in der Feuerwehrleitstelle ein.

In Folge des Unfalls sollten Personen in dem Unfallauto eingeklemmt worden sein, 35 Kräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr rückten daraufhin aus.

Im Kreuzungsbereich des Kärntener Ring und der Hügelstraße fanden sie die beiden kollidierten Fahrzeuge vor.

Die Beifahrerin hatte den Pkw bereits verlassen.

Der Fahrer war nicht eingeklemmt und konnte mit Hilfe der Einsatzkräfte über die Beifahrertür aus dem Fahrzeug befreit werden.

Zwei Rettungswagen lieferten die betroffenen Personen in Gelsenkirchener Krankenhäuser ein.

Augenscheinlich lagen aber keine schwerwiegenderen Verletzungen vor.

Der Straßenbahnfahrer und der sich in der Bahn befindliche Fahrgast blieben unverletzt.

Die Polizei Gelsenkirchen leitete im weiteren Verlauf die Ermittlungen zum Unfallhergang ein.

Die Polizei musste Verkehrsunfall in Beckhausen zahlreichen Schaulustigen Platzverweise erteilen.

Gegen 21.30 Uhr hatten eine Straßenbahn und ein Autofahrer aus Gladbeck an einer roten Ampel an der Kreuzung Kärntener Ring und Hügelstraße gehalten.

Als die Ampel auf Grünlicht wechselte, fuhren beide an und der Gladbecker bog mit seinem Auto nach links ab.

Beim Abbiegevorgang kam es zum Zusammenstoß mit der Straßenbahn.
Der 26 Jahre alte Autofahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde zur stationären Behandlung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Seine 20-jährige Beifahrerin lehnte eine medizinische Behandlung vor Ort ab.

Der 21-jährige Straßenbahnfahrer blieb unverletzt.

Der Kärntener Ring wurde für die Zeit der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Horst gesperrt. Die Rettungsmaßnahmen durch Feuerwehr und Rettungsdienst wurden von zahlreichen Schaulustigen gestört.

Die Polizei verteilte an Schaulustige, die in unmittelbarer Nähe zur Unfallstelle standen, insgesamt 15 Platzverweise.

Polizei Korrekturmeldung zu "Verletzte bei Unfall in Beckhausen - Polizei erteilt Platzverweise"
Gelsenkirchen. Unsere Pressemeldung von heute, 26. November 2021, 11.44 Uhr, "Verletzte bei Unfall in Beckhausen - Polizei erteilt Platzverweise" müssen wir wie folgt korrigieren:
Neben dem Fahrer wurde auch die 20-jährige Beifahrerin vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Autor:

Heinz Kolb (SPD aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen