Die Neue Polizeipräsidentin hat in Gelsenkirchen die Arbeit aufgenommen

Britta Zur hat ihre Arbeit als Polizeipräsidentin in Gelsenkirchen aufgenommen.
  • Britta Zur hat ihre Arbeit als Polizeipräsidentin in Gelsenkirchen aufgenommen.
  • Foto: Polizei Gelsenkirchen, Thomas Nowaczyk
  • hochgeladen von Heinz Kolb

Am Dienstag, 07. Januar 2020, hat die neue Polizeipräsidentin von Gelsenkirchen, Britta Zur, ihre Arbeit in der Behörde aufgenommen
Die 39 Jahre alte studierte Juristin hat in den vergangenen zwölf Jahren als Staatsanwältin in Düsseldorf gearbeitet und sich dort in letzter Zeit einen besonderen Namen durch ihre Tätigkeit in einem Sonderdezernat gemacht, das sich mit der Verfolgung von Gewalt- und Straftaten gegen Polizeibeamte und Mitarbeiter anderer Hilfsdienste befasst.

Die gebürtige Kölnerin freut sich auf die spannende Aufgabe im Ruhrgebiet und die vielen Menschen, die sie nun kennenlernt. "Es ist mir ein Anliegen, für die gute Arbeit der Polizei zu werben und meinen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die dafür besten Bedingungen zu schaffen.

Das will ich sowohl intern als auch extern tun", so Frau Zur.
Ihren Funktionswechsel sieht sie gleichwohl nicht als Seitenwechsel, da sie auch in Zukunft dafür eintritt, Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten. Frau Zur wurde durch den NRW-Innenminister Herbert Reul mit Wirkung vom 23. Dezember 2019 zur Polizeipräsidentin von Gelsenkirchen ernannt.

Damit ist sie die jüngste Leiterin einer Polizeibehörde im Land. Sie folgt auf Anne Heselhaus, die die Behörde bis Mai letzten Jahres geleitet hat und dann ins Innenministerium gewechselt ist.

Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen