Papa komm gesund nach Hause

Ein Auswahl der preisgekrönten Meisterwerke - Die KiTa Niefeldstraße erreichte mit ihrem  „1,2,3 und 4 Sicherheit - Das brauchst Du hier!“-Poster (rechts unten im Bild) den ersten Platz.
  • Ein Auswahl der preisgekrönten Meisterwerke - Die KiTa Niefeldstraße erreichte mit ihrem „1,2,3 und 4 Sicherheit - Das brauchst Du hier!“-Poster (rechts unten im Bild) den ersten Platz.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Als die Firma SABIC die Gewinner des Malwettbewerbes bekanntgab, folgten neben den beteiligten Kindergärten und Grundschulen auch Vertreter der Partnerfirmen, der IHK und der Bezirksbürgermeister Nord, Thomas Klasmann, der Einladung.

Wie kann ich die Aufmerksamkeit für Arbeitssicherheit weiter steigern? Mit dieser Frage hat sich die SABIC Polyolefine GmbH in Gelsenkirchen vor dem Revisionsstillstand aktiv beschäftigt. Das Ergebnis war ein Malwettbewerb in werksnahen Kindergärten und Grundschulen unter dem Motto „Papa komm gesund nach Hause”.

Kinder mit der Arbeitswelt vertrauter machen

„Die eingegangenen Plakate haben unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“ so Dr. Karl-Heinz Walter, Geschäftsführer SABIC Polyolefine. Bezirksbürgermeister Klasmann ist überzeugt, dass das Ergebnis ein großer Gewinn für beide Seiten ist: das Bewusstsein für Arbeitssicherheit wird gestärkt, die Kinder beschäftigen sich mit der Arbeitswelt und die Einrichtungen haben ein tolles Preisgeld erhalten.
Gemeinsam mit dem Vertreter der IHK, Markus Lübbering, kam so die Idee auf, die Plakate auch im Rahmen der Industriekampagne „Industrie gemeinsam leben“ zu präsentieren.
Insgesamt wurden 11.000 Euro Preisgeld vergeben, die wie folgt verteilt wurden: Platz 1 (3000 Euro) erreichte die städtische Tageseinrichtung für Kinder an der Niefeldstra-ße, Platz 2 (2000 Euro) ging an die Gemeinschaftsgrundschule an der Bülsestrasse und Platz 3 (1500 Euro) errang der Markuskindergarten an der Biele.
Außerdem erhielten die städtische Tageseinrichtung für Kinder Blomberger Weg, der DonBosco Kindergarten an der Feldhauser Strasse, die Gemeinschaftsgrundschule im Brömm, die städtische Tageseinrichtung für Kinder Mühlenstrasse und der katholische Kindergarten St. Johannes in Gladbeck jeweils 900 Euro.

Sicherheit hat höchste Priorität

Sicheres Arbeiten und die Sensibilisierung der Arbeitskräfte dafür hat bei SABIC höchste Priorität. Da bereits eine enge Zusammenarbeit mit den Bildungseinrichtungen bestand, kam man auf die Idee mit dem Malwettbewerb.
Die Firma spendete auch die Materialien: flammhemmende Planen und spezielle Filzstifte. Die Kinder haben anschließend die Planen zum Thema Arbeitssicherheit aus ihrer Sicht bemalt. Nun wurden die Plakate im Stillstand an markanten Stellen in den Anlagen aufgehängt, Fotos davon im Intranet veröffentlicht und alle Mitarbeiter am Standort konnten für Ihren Favoriten abstimmen.
SABIC setzt mit diesem Wettbewerb auf die emotionale Ansprache. Denn dies kann ein Auslöser sein, neben der Beachtung aller Regeln, noch ein klein wenig mehr Sorgfalt walten zu lassen.
Zusätzlich zu den aufgelegten Sicherheitsprogrammen, Regeln und Vorgaben, soll dies die Arbeitsausführung in den entscheidenden letzten Prozentpunkten noch sicherer machen. Und das Konzept ist aufgegangen. Während des Stillstands kam es zu keinem meldepflichtigen Arbeitsunfall.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen