Quintett verprügelte 17- jährigen Teenager an der Haltestelle „Buerer Straße“ in Horst - Zeugen gesucht

Horst. Bereits am Freitag, den 19.Oktober.2018, haben fünf bislang unbekannte Männer am Bahnsteig der Haltestelle "Buerer Straße" im Gelsenkirchener Ortsteil Horst unvermittelt einen 17-jährigen Gelsenkirchener angepöbelt, der dort in Begleitung seiner 18- jährigen Freundin auf die Bahn wartete.

Nachdem das Quintett den 17 -Jährigen zunächst lautstark beschimpft und beleidigt hatte, attackierten die Unbekannten den Gelsenkirchener mit Schlägen und traten auf ihn ein, als er am Boden lag.

Sie verletzten ihn leicht. Es gelang dem 17-Jährigen zusammen mit seiner Freundin zu flüchten.

Das Quintett folgte ihnen kurz, dann entfernten sie sich aber in Richtung Kärntener Ring.
Die fünf Unbekannten waren circa 20 Jahre alt und sprachen arabisch.

Sie waren circa 170 cm groß, schlank und dunkel gekleidet. Einer trug einen schwarzen Jogginganzug, ein weiterer eine beige Kapuzenjacke.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Flüchtigen und/ oder ihrem Aufenthaltsort machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365 - 7512 (KK15) oder - 8240 (Kriminalwache).

PRESSEPORTAL:


Haltestelle Buerer Straße

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen