Kunstrasenspielfeld in Heßler eröffnet
Gemeinsame Finanzierung durch Stadt, SV Heßler 06 und eine Spende von Nationalspieler Ilkay Gündogan

Jahnstadion-Eröffnung: v.l.: Ilhan Gündogan (Manager von Ilkay Gündogan), Klaus Lindner (Präsident Gelsensport e.V.), Wolfram Munder (Architekturbüro Munder & Erzepky), Rainer Konietzka (1. Vorsitzender SV GE-Heßler 06 e.V.), Ajdin Mehmedagic (2. Vorsitzender SV GE-Heßler 06 e.V.), Marion Thielert (Bezirksbürgermeisterin GE-Mitte), Tonino Arra (stellv. Jugendleiter SV GE-Heßler 06 e.V.)
2Bilder
  • Jahnstadion-Eröffnung: v.l.: Ilhan Gündogan (Manager von Ilkay Gündogan), Klaus Lindner (Präsident Gelsensport e.V.), Wolfram Munder (Architekturbüro Munder & Erzepky), Rainer Konietzka (1. Vorsitzender SV GE-Heßler 06 e.V.), Ajdin Mehmedagic (2. Vorsitzender SV GE-Heßler 06 e.V.), Marion Thielert (Bezirksbürgermeisterin GE-Mitte), Tonino Arra (stellv. Jugendleiter SV GE-Heßler 06 e.V.)
  • Foto: _Stadt Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb (SPD

Gelsenkirchen. Die kleinen und großen Spieler des SV Gelsenkirchen-Heßler 06 können sich über ein neues großes Kunstrasenspielfeld auf ihrem Vereinsgelände im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion an der Kanzlerstraße freuen: Bezirksbürgermeisterin Marion Thielert gab das Spielfeld am Samstag, 16. Oktober 2021, offiziell frei. Nach rund neun Wochen Bauzeit kann das Kunstrasengroßspielfeld mit einer Gesamtfläche von 7507,26 Quadratmetern nun bespielt werden. Die Netto-Kunstrasenfläche ist dabei 64 Meter breit und 100 Meter lang.
Ermöglicht hatte den Bau des neuen Spielfeldes unter anderem eine Spende des deutschen Nationalspielers Ilkay Gündogan. Der gebürtige Gelsenkirchener, heute beim britischen Premier-League-Club Manchester United unter Vertrag, ist dem SV Heßler 06 seit seiner Kindheit eng verbunden: Hier im Jahn-Stadion lernte er einst seine ersten Fußballtricks.

Erster Spatenstich im Juni

Oberbürgermeisterin Karin Welge hatte im Juni – an der Seite von Gündogans Onkel und Manager Ilhan Gündogan - mit dem ersten Spatenstich den Startschuss für den Neubau des Kunstrasenfeldes gegeben. Mit der offiziellen Übergabe des Feldes an den Verein sind diese Bauarbeiten nun abgeschlossen. In Vertretung der Oberbürgermeisterin dankte Bezirksbürgermeisterin Marion Thielert zugleich Nationalspieler Ilkay Gündogan, der seine Meisterschaftsprämie (in der Saison 2020/2021 war Manchester United Sieger der englischen Premier League geworden) für den Neubau des Kunstrasenplatzes in Heßler gespendet hatte.

 Jahnstadion-Luftbild
  • Jahnstadion-Luftbild
  • Foto: _Stadt Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb (SPD

300.000 Euro der Baukosten investierte der Verein, der Großteil davon stammte aus der Spende von Ilkay Gündogan. Die Restsumme der Gesamtkosten in Höhe von 705.712,38 Euro (Baukosten 610.072,77 Euro sowie externe Planungskosten in Höhe von 95.639,61 Euro) übernahm die Stadt Gelsenkirchen.

Ehrenamtliches Engagement gelobt

Neben dem Kunstrasengroßfeld mit Toren und Eckfahnen entstanden dabei auch Ballfangzäune und Barrieren, Trainer- und Mannschaftsbänke sowie gepflasterte Zuwegungen, Zufahrten und aufbereitete Umgebungsflächen auf dem Vereinsgelände. Dabei leisteten die Vereinsmitglieder sehr viel ehrenamtliche Arbeit und ernteten dafür Lob von der Bezirksbürgermeisterin.
Anschließend nahmen die Mini-Kicker des SV Gelsenkirchen-Heßler 06 das Kunstrasenfeld ein und zeigten ihre besten Fußballtricks.

Jahnstadion-Eröffnung: v.l.: Ilhan Gündogan (Manager von Ilkay Gündogan), Klaus Lindner (Präsident Gelsensport e.V.), Wolfram Munder (Architekturbüro Munder & Erzepky), Rainer Konietzka (1. Vorsitzender SV GE-Heßler 06 e.V.), Ajdin Mehmedagic (2. Vorsitzender SV GE-Heßler 06 e.V.), Marion Thielert (Bezirksbürgermeisterin GE-Mitte), Tonino Arra (stellv. Jugendleiter SV GE-Heßler 06 e.V.)
 Jahnstadion-Luftbild
Autor:

Heinz Kolb (SPD aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen