Grillo Gymnasium bringt Schüler in Bewegung

DGB-Haus der Jugend und Erler Sportgemeinschaft e.V. machen Sportangebote

Im 2. Schulhalbjahr 2013/2014 startete das Grillo Gymnasium gemeinsam mit dem DGB-Haus der Jugend ein Kooperationsprojekt mit der Erler Sportgemeinschaft e.V.. Geboten werden im Rahmen des Ganztags derzeit Angebote im Bereich Fußball und Hip-Hop. Ziel ist die Förderung der Bewegung bei den Kindern und Jugendlichen – und natürlich ganz viel Spaß!

Sie haben in letzter Zeit zugenommen, die Klagen von Sportvereinen über schwindenden Nachwuchs und ausgedünnte Mannschaften im Kinder- und Jugendbereich. Als Ursache dafür rückt auch der Ganztag in den Blickpunkt. Der – so die verbreitete Meinung – lasse das Zeitbudget der Schülerinnen und Schüler arg schrumpfen. Auf der anderen Seite sind Übergewicht und Bewegungsmangel bei Kindern und Jugendlichen schon länger keine Seltenheit mehr. Was liegt also näher, als Schule, Ganztag und Sportvereine an einen Tisch und dann unter einen Hut zu bringen? Genau das dachte sich auch das Grillo Gymnasium – und hat dem Gedanken Taten folgen lassen. Gemeinsam mit seinem Ganztagspartner, dem DGB-Haus der Jugend, starteten im Februar zum 2. Halbjahr 2013/2014 ein Kooperationsprojekt mit der Erler Sportgemeinschaft e.V.. Es werden AGs in verschiedenen Sportarten für die Jahrgangstufen 5, 7 und 8 angeboten, die von der Erler Sportgemeinschaft e.V. übernommen werden. Darüber hinaus bieten Grillo Gymnasium und DGB-Haus der Jugend weitere Sport-, Bewegungs- und Kreativangebote an, damit die Schülerinnen und Schülern nach dem anstrengenden Unterricht den Kopf wieder frei bekommen. Dazu beigetragen hat auf jeden Fall die Fußball-AG für die Jahrgangsstufe 8, die unter der Leitung von Bernhard Bremhorst einmal in der Woche trainiert. „Wer mit Fußball weniger anfangen kann, hat die Wahl,“ erläutert Peter Malberg, der das Projekt für das DGB-Haus der Jugend koordiniert, „schließlich gibt’s ja noch die Hip-Hop-AG!“ Auch diese AG richtet sich an die Jahrgangsstufe 8 und findet im DGB-Haus der Jugend unter der Leitung von Selma Sarikaya statt.

Grillo Gymnasium, DGB-Haus der Jugend und Erler Sportgemeinschaft e.V. liegen mit dem Projekt voll im Trend. Schließlich hat bereits Dr. Christoph Niessen, Vorstandvorsitzender des Landesportbundes NRW auf dem diesjährigen Sportforum des EN-Kreises für mehr Kooperationen zwischen Schule und Breitenssport geworben. „Von allen Seiten, auf allen Ebenen!“ Nur so ließe sich das teilweise schon gute Zusammenspiel zwischen Sportvereinen und Schulen unterstützen und weiter ausbauen, so Niessen weiter. Nun denn, der Anfang ist in Gelsenkirchen gemacht.

Autor:

Susanne Franke aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen