Marcel Zimmermann wird Vize-NRW Meister im olympischen Boxen

Bei den Finalkämpfen zur NRW-Meisterschaft im olympischen Boxen in Siegburg stand mit Marcel Zimmermann auch ein Kämpfer vom Boxverein Rot-Weiß Buer im Ring. Der junge Bueraner unterlag im Männer-B-Weltergewicht gegen Daniel Beeck vom Bonner BC nach Punktwertung und wurde Vize-Meister.
Sichtlich nervös begann Zimmermann, konnte sich aber im weiteren Verlauf des Kampfes steigern und seinen etwas kleineren, aber schlagstarken Gegner auf Distanz halten.
Nach einer ausgeglichenen ersten Runde gelang es dem Bonner in Runde zwei und drei klarere Treffer zu landen, die sich bei der Wertung mit der Punktmaschine bemerkbar machen.
Zimmermann konnte sich immer in eine gute Position boxen, verpasste es aber entscheidend nachzusetzen

„Marcel hat nicht weniger getroffen, aber beim Wertungssystem zählen nur die deutlichen Treffer. Da war sein Bonner Gegner cleverer und hat damit verdient gewonnen“ waren sich Trainer Andreas Wendt und der Verbandstrainer Westfalens Peter Niski nach dem Kampf einig.
Für den 19-jährigen Bueraner ist die Niederlage kein Beinbruch. Er konnte über den kompletten Kampf technisch sauberes Boxen zeigen, es fehlt ihm aber mit seinen erst 6 Kämpfen noch die entscheidende Ringerfahrung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen