Schalker Sommerkick endet mit Niederlage

Kevin "Prince" Boateng wird von Holtby und Neustädter in die Zange genommen. Foto: Gerd Kaemper.
3Bilder
  • Kevin "Prince" Boateng wird von Holtby und Neustädter in die Zange genommen. Foto: Gerd Kaemper.
  • hochgeladen von Raphael Wiesweg

Im ersten echten Härtetest der Vorbereitung verlor der FC Schalke 04 mit 0:1 (0:0) gegen den AC Mailand. In einem eher durchschnittlichen Spiel nutzte Huub Stevens die Gelegenheit, den Gros seines Kaders einzusetzen. Im Dreikampf um die Torhüterposition punktete am Dienstagabend Timo Hildebrand.

Bislang hatte der S04 dreimal getestet. Im ersten Testspiel gegen eine Amateurauswahl (ERGO-Nationalelf) gewannen die Knappen mit 6:0. Dem 4:2-Sieg beim Regionalligisten SG Sonnenhof-Großaspach, folgte noch ein 2:0-Sieg beim Oberligisten FC 08 Villingen. Im vierten Testspiel wartete nun der mehrmalige Champions-League-Sieger aus Mailand – und die erste Niederlage.

Neuer Einspielfilm vor den Heimpartien

Bevor das Spiel begann, wartete der S04 mit der einen oder anderen Überraschung auf. Bei der Verkündung der Mannschaftsaufstellung läuft ab sofort Musik im Hintergrund. Danach folgt noch auf dem großen Videowürfel ein großer Einspieler mit Bildern und Impressionen aus früheren Zeiten und von Bergwerk-Arbeit. Der Film dürfte reichlich Eindruck unter den Zuschauern hinterlassen haben, der nun wohl jetzt vor jedem Heimspiel gezeigt wird. Insgesamt waren etwas mehr als 40.000 Zuschauer gekommen. Die Arena wirkte zwar im Vergleich zu den sonstigen Heimspielen eher leer als voll. Doch die Nordkurve macht wie gewohnt das Spiel über wieder viel Lärm.

Stevens mit erster Halbzeit zufrieden

Die erste Halbzeit bot viel Unterhaltungswert. Hildebrand hielt einmal stark in einer Eins-gegen-Eins-Situation und bewahrte seine Mannschaft somit vor einem frühen Rückstand. Hildebrand bekam den Vorzug vor Fährmann und auch Unnerstall – der Dienstagabend gar nicht zum Einsatz kam.
Auf der Gegenseite hatte vor allem Holtby die größte Gelegenheit. In der 24. Minute traf der Mittelfeldspieler den Ball allerdings nicht voll, so dass der Ball nur gegen den Innenpfosten und von dort wieder ins Feld trudelte. Auch der AC hatte kurz zuvor noch eine gute Freistoßgelegenheit, verzog aber knapp über das Tor, wodurch es nach 45 Minuten immer noch 0:0 stand.
Huub Stevens analysierte daher auch treffend nach dem Spiel: „Ich bin vor allem mit der ersten Hälfte sehr zufrieden. Da haben wir uns sehr viele Chancen herausgespielt. Das hat mit schon sehr gut gefallen. Die zweite Halbzeit war allerdings nicht mehr so, wie ich mir das vorstelle“, so der königsblaue Chefcoach.
Recht hatte er. Denn die zweite Halbzeit bot wenig Unterhaltung, geschweige denn Torchancen. Ob es an den vielen Auswechslungen oder auch an eventuell schweren Beinen lag, vermochte niemand so richtig sagen. Als aber spätestens nach einer Stunde alle Spieler einmal aus- beziehungsweise eingewechselt wurden, war der Spielfluss und –ordnung mehr oder weniger dahin.

Hat Hildebrand die Nase vorn?

So auch beim Gegentor, als Milan einmal schnell den Ball nach vorne trug. Emanuelson hatte dann nur noch Fährmann vor sich, umkurvte ihn scheinbar sehr leicht und schob aus spitzem Winkel zum Tor des Tages ein (64.). Fährmann wirkte etwas unglücklich bei diesem Gegentor.
Nicht nur deswegen, auch aus den gewonnenen Eindrücken der letzten Wochen scheint zumindest Timo Hildebrand die Nase im Torwart-Kampf gegen Fährmann und Unnerstall vorne zu haben. Letzterer hatte unter anderem auch wegen kleinerer Verletzungssorgen am wenigsten Spielanteile bisher aller Torhüter.

Luxusproblem auf der Doppelsechs

Auf der Doppelsechs scheint Jones seinen Platz sicher zu haben, auch, wenn er im Mailand-Test verletzungsbedingt fehlte. Bleibt noch ein Platz neben ihm offen, um den sich, Stand jetzt, mit Neustädter, Holtby, Höger und Moritz gleich vier Spieler streiten. Matip könnte sich ebenfalls noch dazu gesellen, wenn Stevens sich in der Innenverteidigung für das Duo Papadopoulos/Höwedes entscheidet.
Es warten spannende Wochen auf den S04 und der Konkurrenzkampf ist voll entbrannt. Einzig die Offensive um Farfan, Draxler, Barnetta und Huntelaar scheint vermeintlich gesetzt zu sein.

Eine komplette Bildergalerie mit vielen Bildern zum Spiel gegen den AC Mailand finden Sie hier: http://www.lokalkompass.de/gelsenkirchen/sport/fc-schalke-04-verliert-haertetest-gegen-den-ac-mailand-mit-01-d192250.html

Autor:

Raphael Wiesweg aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.