Ein fast perfektes Dinner

4Bilder

Neben der Politik ist das Kochen die große Leidenschaft des FDP-Fraktionsvorsitzenden Jens Schäfer. Das stellte der Gelsenkirchener bereits in diversen Kochsendungen im Fernsehen unter Beweis – zuletzt beim „Perfekten Dinner“ auf VOX.

Zusammen mit seiner Frau Stefanie kämpfte er hier gegen zwei Paare aus Mülheim und Essen um den Sieg. Am Ende hatten die Konkurrenten mit nur einem Punkt Vorsprung die Nase vorn, doch das wurmte Jens Schäfer überhaupt nicht.

„Wir mussten gleich als erstes Paar kochen, und das ist immer schwierig, weil man die Vorlieben oder Abneigungen der anderen Teilnehmern noch nicht kennt. Zudem hatte mein Menü die eine oder andere Herausforderung, so dass ich am Ende mit dem Ergebnis durchaus zufriden bin“, so der Hobbykoch, der in der Küche nicht nur mit seinem anspruchsvollen Menü zu kämpfen hatte. „Normalerweise bin ich ja alleine in der Küche zu Gange. Beim Dreh zu der Sendung waren dann drei VOX-Mitarbeiter und meine Frau mit dabei, so dass man immer wieder abgelenkt wird.“ Und auch das Zeitmanagement sorgt bei den Fernsehaufzeichnungen immer wieder für Probleme. „Zwischen den einzelnen Gängen werden immer Interviews durchgeführt, und da können schon mal zwei bis drei Stunden bis zum nächsten Gang vergehen. So war ich beispielsweise mit meinem Hauptgang schon fertig, musste aber noch warten, weil die Interviews noch nicht im Kasten waren. Das ist dann natürlich ärgerlich“, erzählt der 35-Jährige, dem seine bisherige „Fernseherfahrung“ aus diversen Koch-Shows zugute kam.

Gedreht wurde die jetzt ausgestrahlte Staffel bereits im Oktober. „Ich hatte mich bereits zwei Jahre zuvor für die Sendung beworben. Aber die Redaktion sucht immer aus allen Bewerbern Kandidaten, die vermeintlich gut zusammen passen. Und das war jetzt bei uns der Fall. Es war eine wirklich harmonische Runde“, erinnert sich Jens Schäfer.

„Zu Hause koche ausschließlich ich. Das Kochen ist eben meine Leidenschaft. Dabei ist mir vor allem der respektvolle Umgang mit den Lebensmitteln besonders wichtig“, erzählt Schäfer, der mit seiner Liebe zum Kochen in der Gelsenkirchener FDP bestens aufgehoben fühlt: „Wir sind eine kochbegeisterte Fraktion und haben einige hervorragende Hobbyköche in unseren Reihen.“

Autor:

Markus Tillmann aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.