Mehr als 1000 Besucher beim
Adventsmarkt der DPSG Pfadfinder St. Josef Gladbeck-Rentfort

Fleißig wie all die Jahre mit Freude und Elan dabei: Wölflinge, Jungpfadfinder usw. vom Stamm DPSG Pfadfinder auf dem Kirchengelände St. Josef Gladbeck-Rentfort, wenn es darum geht, in der Gemeinschaft für den guten Zweck zu arbeiten.
12Bilder
  • Fleißig wie all die Jahre mit Freude und Elan dabei: Wölflinge, Jungpfadfinder usw. vom Stamm DPSG Pfadfinder auf dem Kirchengelände St. Josef Gladbeck-Rentfort, wenn es darum geht, in der Gemeinschaft für den guten Zweck zu arbeiten.
  • Foto: Kariger/Stadtspiegel Gladbeck
  • hochgeladen von Wolle Gladbeck

Gladbeck-Rentfort | Die bisher höchste Besucherzahl von weit mehr als 1000 Besuchern auf dem St. Josef Kirchengelände konnten die DPSG-Pfadfinder St. Josef Gladbeck-Rentfort als Organisatoren bei herrlichem Wetter in diesem Jahr vom 23. November verzeichnen.
Wurden in 2018 noch 23 Verkaufsstände angemeldet und aufgestellt, so wurden in diesem Jahr 34 Stände platziert.

Aus Holz, Pappe, Stahl, Papier usw. hatten die verschiedenen Pfadfinderstufen, Gruppierungen aus der St. Josef Pfarr-Gemeinde, Leute vom Kreativmarkt und Gemeindemitglieder allgemein, in der Aufbauzeit von 8 Tagen (von Sa.-Sa.) alles gegeben, damit es die Besucher im Anschluss so angenehm wie möglich hatten.

Ein ordentliches Bühnenprogramm hatten die Organisatoren auf die Beine gestellt.
Musikalisch trat die Jazzabteilung der Musikschule Gladbeck auf, während danach auf der zum Bühnenpodest umgebauten Kirchentreppe die Big-Band der Erich-Klausener-Schule aus Herten ihren Auftritt hatte.
Im Anschluss konnten zahlreiche Kinder den Nikolaus auf der Bühne erleben. Geehrt wurden vom Nikolaus einige Gemeindemitglieder für ihre unermüdlichen, alljährlich ehrenamtlichen Einsätze zum Wohl der Gemeinde. Aber auch die Kinder kamen nicht zu kurz, denn es standen für sie vom Nikolaus 100 Tüten zur Abholung bereit.

Für das leibliche Wohl der Besucher wurde ebenfalls reichhaltig gesorgt. So konnte man unter Crêpes, Kuchen, Waffeln, Flammkuchen, Raclette, Panhas, Champignons, Würstchen, Reibekuchen und viel mehr, eine Auswahl jeweils vornehmen.

Der Reinerlös aus den Einnahmen nach Abzug aller Ausgaben soll unterschiedlich aufgeteilt werden. So sollen alleine über eintausend € dem Therapiezentrum Hof Feuler Pflegeverein für behinderte Menschen (PBM) e. V. in Marl zugute kommen.

Fotos/Text: Kariger

Autor:

Wolle Gladbeck aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.