Beliebtes Liedermacherfestival bleibt den Gladbeckern erhalten
"Nacht der Lieder" zum ersten Mal in der Stadthalle

Die Gladbecker Gruppe "Norbert Gerbig & Friends" lädt auch in diesem Jahr wieder zur "Nacht der Lieder" ein. Den zweiten Teil des Liedermacherfestivals werden "Norbert Gerbig & Friends" auch wieder selbst gestalten.
2Bilder
  • Die Gladbecker Gruppe "Norbert Gerbig & Friends" lädt auch in diesem Jahr wieder zur "Nacht der Lieder" ein. Den zweiten Teil des Liedermacherfestivals werden "Norbert Gerbig & Friends" auch wieder selbst gestalten.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Uwe Rath

Auf den Live-Event "Nacht der Lieder" müssen Gladbecks Musikfans auch in 2020 nicht verzichten, denn auch der Abriss des bisherigen Veranstaltungsortes Dietrich-Bonhoeffer-Haus hat die Veranstalter "Norbert Gerbig & Friends" nicht davon abgehalten, die Planungen für das seit Jahren beliebte Festival in Angriff zu nehmen: Am Samstag, 14. März, steigt die diesjährige Auflage der "Nacht der Lieder".

Die Organisatoren haben in diesem Jahr allerdings einen großen Schritt gewagt und so wird das Liedermacherfestival erstmals in der Stadthalle an der Friedrichstraße über die Bühne gehen. Wie in jedem Jahr erwartet die Besucher ein Abend mit handgemachter Musik und anspruchsvollen Texten in gemütlicher Atmosphäre. Dafür werden die Stuhlreihen in der Stadthalle extra mit kleinen Bistrotischen aufgelockert.

Als Gast wird in diesem Jahr der Liedermacher und Chansonnier Jan Degenhardt auftreten. Der Sohn des berühmten Liedermachers Franz-Josef Degenhardt hat bereits zahlreiche CDs veröffentlicht. Sein letztes Album namens „Schamlos“, für das Degenhardt auch Titel von Joan Baez und Judy Collins übersetzte, wurde 2011 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Sozialkritische Balladen, Milleustudien, Zeittypisches und Liebesgeschichten versammelt er in seinen Liedern und versucht darin, die Umbrüche im Denken und Leben, die Schrulligkeiten und Hoffnungen seiner Zeitgenossen außerhalb des „forever youg mainstreams“ in Text und Musik einzufangen.

Bei seinem Konzert wird Degenhardt von zwei internationalen Musikern begleitet: Die Gitarre spielt Samuel Castillo Principe aus Peru. Dort, und später am Johannes Brahms Konservatorium in Hamburg, studierte er Charango, Panflöte und klassische Gitarre. Hinzu kommt der Percussionist Pedro Maceo Rodriguez. Er stammt aus Santiago de Cuba, studierte dort Percussion und gewann zahlreiche Preise und Stipendien. Später studierte er an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Schlaginstrumente und Klavier. Gemeinsam mit den beiden Ausnahmemusikern wird Jan Degenhardt in der Stadthalle auch seine neue CD „In sha’a llah“ präsentieren.

Festgehalten haben die "Macher" an dem bewährten Konzept, dass der zweiten Teil des Abends wieder von der Gladbecker Gruppe "Norbert Gerbig & Friends" bestritten wird. Gastgeber, Sänger und Gitarrist Norbert Gerbig hat auch in diesem Jahr ein Programm mit vielen neuen Liedern und einer ungewöhnlichen Besetzung zusammengestellt. Norbert Gerbig & Friends, das sind: Irene Stehr (Gesang), Rüdiger Hoffmann (Gitarre, Gesang), Ute Breuker-Gerbig (Querflöte) und Walter Weck (Cajon und Mundharmonika). Neu dabei sind in diesem Jahr die Geigerin Eleonore Deffte und die Cellistin Adriana Droeger.

Heraus kommt dabei ein stimmungsvoller aber auch rhythmischer Sound mit mehrstimmigen Gesangssätzen, kammermusikalischen Akzenten und anspruchsvollen Texten, mal nachdenklich, mal bissig, mal humorvoll.

Als Special Guest wird die Gruppe bei einigen Liedern wieder die Albanische Sängerin Ornela Mulla auf die Bühne bitten.

Mit den Worten „Poeten der leisen Töne in der Nacht der Lieder“ wurde die Veranstaltung in der Vergangenheit beschrieben. Und das soll auch in 2020 wieder so sein.

Das Konzert am 14. März beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt zehn Euro. Karten sind ab sofort im Vorverkauf in der Humboldt-Buchhandlung Gladbeck und an der Kasse der Stadthalle, Tel. 02043-992682, erhältlich.

Die Gladbecker Gruppe "Norbert Gerbig & Friends" lädt auch in diesem Jahr wieder zur "Nacht der Lieder" ein. Den zweiten Teil des Liedermacherfestivals werden "Norbert Gerbig & Friends" auch wieder selbst gestalten.
Als "Gast" wird in 2020 bei der "Nacht der Lieder" Jan Degenhardt, Sohn des berühmten Liedermachers Franz-Josef Degenhardt, in der Gladbecker Stadthalle erwartet.
Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.