Nina Nentwig aus Gladbeck: Auf einem Rad zum Europameistertitel

Vor fünf Jahren erlernte Nina Nentwig das Einradfahren und gehört seit drei Jahren "DJK Adler 07 Bottrop" an. Mit gerade einmal 13 Jahren hat es die Riesener-Gymnasiastin bereits in die Elite der europäischen Einrad-Sportler geschafft.
2Bilder
  • Vor fünf Jahren erlernte Nina Nentwig das Einradfahren und gehört seit drei Jahren "DJK Adler 07 Bottrop" an. Mit gerade einmal 13 Jahren hat es die Riesener-Gymnasiastin bereits in die Elite der europäischen Einrad-Sportler geschafft.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Ja, Gladbeck bezeichnet sich gerne als "Fahrradfreundliche Stadt". Doch die meisten Bürger dürften beim Radfahren auf zweirädige "Drahtesel" zurückgreifen. Nicht so Nina Nentwig und Jakob Prinz, denn die beiden Schüler aus Gladbeck sind wahre Einrad-Sportler, haben es als Nachwuchssportler bereits in die europäische Spitzenklasse gebracht.

Nina Nentwig erlernte das Einradfahren vor nunmehr fünf Jahren. Vor drei Jahren wurde die Riesener-Gymnasiastin Mitglied bei "DJK Adler Bottrop 07" und nahm von Anfang an an vielen Wettkämpfen teil.

An den Start geht die 13jährige Gladbeckerin sowohl im Kür- als auch im Rennbereich. Und die Erfolgsliste wird nahezu monatlich länger. In 2017 stand zunächst die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Freestyle an, bei der sie sich mit ihrer Paarkür-Partnerin Janyce Honnen mit einer spektakulären "Zombie-Kür" den ersten Platz in ihrer Altersklasse sicherte. Und in der Kür-Einzelwertung reichte es mit der Darbietung "Schalke" für den vierten Rang. Die Kür kam auch bei den "Knappen" in Gelsenkirchen derart gut an, dass Nina Nentwig ihre Darbietung anlässlich der Saisoneröffnung auf Schalke auf der großen Showbühne vor tausenden begeisterte Fans präsentieren durfte.

Die Lieblingsdisziplin von Nina Nentwig ist aber die Rennstrecke und hierbei vor allem die die 800-Meter-Distanz. Bei den Deutschen Meisterschaften in Illtertissen wurde die Gladbeckerin in der Altersklasse "Juniorinnen U 15" über 400 und über 800 Meter Deutsche Meisterin und über 100 Meter Vizemeisterin. In der Wertung "50 Meter Einbein" belegte sie den vierten Rang und in der Wertung "30 Meter Radlauf" den fünften Rang.

Ihre Erfolgsgeschichte setzte Nina Nentwig bei den Europameisterschaften in ihrer Altersklasse "AK 13-14" im niederländischen Sittard fort: Über die Strecken von 100, 400 und 800 Meter gewann sie jeweils die Goldmedaille und erreichte im "Radlauf" den dritten Rang. Diese Platzierungen bedeuteten auch die Qualifikation für die Teilnahme in den Damen-Finalläufen, wo sie über 800 Meter als Viertplazierte in Ziel kam. Über 100 Meter reichte es für den fünften und über 400 Meter für den sechsten Rang. Im Radlauf der Juniorinnen sprang noch ein weiterer dritter Rang heraus. Komplettiert wurde die Erfolgsliste mit der Bronzemedaille in der Paarkür sowie dem sechsten Rang in der Einzelkür.

Vor dem Start in die Sommerferien war Nina Nentwig bei den Bayerischen Meisterschaften in Hofheim am Start und belegt über 800 Meter den ersten Platz.

In Hofheim ebenfalls erfolgreich war Jakob Prinz, der in seine Altersklasse "AK 15 bis 18" über 100 Meter, im Einbeinfahren und im Radlaufrennen jeweils Zweiter und über 400 Meter als auch im IUF-Slalom jeweils Dritter wurde. Damit hatte sich Jakob Prinz auch für vier Finalläufe qualifiziert, bei denen es für den Gladbecker aber nicht so gut lief. Nach Abstiegen über 100 Meter und im Radlaufrennen reichte es aber im Einbeinrennen für den dritten und über 400 Meter für den sechsten Platz. Als Einrad-Sportler ist auch Ratsgymnasiast Jakob Prinz international erfolgreich. Bei den diesjährigen Europameisterschaften konnte er drei Vizemeister-Titel und zwei Bronzemedaillen für sich verbuchen.

Vor fünf Jahren erlernte Nina Nentwig das Einradfahren und gehört seit drei Jahren "DJK Adler 07 Bottrop" an. Mit gerade einmal 13 Jahren hat es die Riesener-Gymnasiastin bereits in die Elite der europäischen Einrad-Sportler geschafft.
Als Einrad-Sportler ist auch Ratsgymnasiast Jakob Prinz international erfolgreich. Bei den diesjährigen Europameisterschaften konnte er drei Vizemeister-Titel und zwei Bronzemedaillen für sich verbuchen.
Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen