SV Zweckel verliert das letzte Spiel vor der Winterpause in Roxel mit 4:2.

Die Grünhemden müssen jetzt in der Winterpause die Akkus aufladen um den Abstiegskampf voll annehmen zu können.
  • Die Grünhemden müssen jetzt in der Winterpause die Akkus aufladen um den Abstiegskampf voll annehmen zu können.
  • hochgeladen von Jürgen Fehst

Beide Mannschaften gingen das Spiel sehr schnell an und so ergaben sich in den Anfangsminuten auch schon einige Torgelegenheiten auf beiden Seiten. In der 5.Minute zog Norman Seidel auf der linken Außenbahn auf und davon und bediente dann Lukas Kratzer der das Leder ohne lange zu fackeln auf das Tor drosch. Torwart Hendrik Gausling konnte die Pille noch so gerade ins Toraus abklatschen. Zweckel übernahm nun die Kontrolle und in der 12. Minute hatten die Grünhemden nach einer Flanke gleich drei mal die Möglichkeit das Leder im Gegnerischen Gehäuse unterzubringen, aber wie so oft war man zu unkonzentriert und so wurde diese aussichtsreiche Torchance vergeben. Mitte der ersten Halbzeit glich sich das Spiel wieder aus und Roxel erspielte sich bis dahin zwei gute Tormöglichkeiten die aber noch von der Abwehr und Torwart Fabian Matschnigg vereitelt werden konnten. Das Spiel ging jetzt hin und her. In der 43 Minute gab es einen Eckball für Roxel den die Grünhemden abfingen und die Pille mit einem schnellen Umschaltspiel und guter Kombination bis in den 16. von Roxel befördert haben, wo dann Kevin Klein das Leder zum 0:1i für die Grünhemden im Tor von Roxel untergebracht hat. Nun der Jubel dauerte nicht lange, denn mit dem Halbzeitpfiff, kam Roxel vors Zweckeler Gehäuse und Tobias Brand markierte das 1:1. Klar war das ärgerlich für die Grünhemden mit dem Halbzeitpfiff noch den Ausgleich zu kassieren, aber es kam noch schlimmer, denn in der zweiten Spielminute der zweiten Halbzeit war das Spiel gedreht und Roxel führte durch Fabian Berg mit 2:1. Von da an schlich sich bei den Grünhemden so eine Unsicherheit ein, wodurch es dann auch zu häufigen Abspielfehlern kam. Es fehlte eigentlich der richtige Druck im Konsequenten Angriffsspiel. In der 67. Minute fiel dann das 3:1 für Roxel, als sie mit einem langen Ball das Mittefeld überbrückten und Tobias Brand, der aber ganz klar im Abseits stand die Pille ins Netz unterbrachte. Da bei den Grünhemden es in der zweiten Halbzeit es nicht so richtig lief, konnte man schon einschätzen, dass mit diesem 3:1 das Spiel wohl gelaufen war. In der 72. Minute fiel dann das 4:1 wiederum durch Tobias Brand, der damit am heutigen Tage sein drittes Tor versenkt hat.
Roxel ließ es jetzt ruhig angehen und ließen so gut es ging den Ball nur in ihren Reihen laufen. In der 86. Minute nutze dann Norman Seidel die lockere Spielweise der Roxeler aus, er erlief sich die Pille und konnte noch mal mit einen satten Schuss Torwart Hendrik Gausling überwinden. Dabei blieb es dann auch bis zum Abpfiff.

Autor:

Jürgen Fehst aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen