Flucht endete in Goch! Josef T. wurde erkannt und festgenommen

Durch ihr besonnenes Verhalten machten Tobias Schäfer und seine Kollegin die Festnahme von Josef T. möglich.
  • Durch ihr besonnenes Verhalten machten Tobias Schäfer und seine Kollegin die Festnahme von Josef T. möglich.
  • hochgeladen von Corinna Denzer-Schmidt

Bemerkenswerte Gelassenheit und eine gehörige Portion Zivilcourage zeigte Tobias Schäfer aus Goch am Freitagmorgen.

Denn der 21-jährige Kaufmann, der seit zwei Jahren bei der BfT-Tankstelle am Bahnhof arbeitet, gab der Polizei den entscheidenden Tipp, der schließlich zu Festnahme von Josef T. führte.

Großaufgebot der Polizei

Der 61-Jährige war am Donnerstag während seines Prozesses aus dem Klever Landgericht geflüchtet und hielt seitdem ein Großaufgebot der Polizei in Atem. Josef T. stand wegen Steuerhinterziehung vor Gericht; gegen ihn ist in Köln auch noch einVerfahren wegen Raubmordes anhängig.
„Ich wusste sofort, dass er es ist“, erzählt Schäfer. „Er kam herein und wollte wohl zunächst in den Sanitärbereich, der aber abgeschlossen war. Dann wollte er den Weg nach Kamp-Lintfort wissen.“ Da wollte der Flüchtige übrigens per Rad hin - ganz unauffällig bei eisigem Novemberwetter.

Geschicktes Ablenkungsmanöver

Tobias Schäfer bat geistesgegenwärtig seine Kollegin an der ersten Kasse um Hilfe. In einem unbemerkten Augenblick nahm er das Telefon und wählte den Notruf. „Meine Kollegin hat ihn dann in ein Gespräch verwickelt und er hat auch ganz geduldig gewartet“, so Schäfer. „Sie hat nämlich gemerkt, dass ich extra langsam mache und dass irgendetwas nicht stimmen kann. Wenn man länger zusammenarbeitet, kennt man den anderen und die Abläufe.“. Nur wenig später war die Polizei da und nahm T. noch in der Tankstelle fest.

Keine Angst gehabt

Angst habe er weder in der Situation, noch danach gehabt, so der 21-Jährige, der aktives Mitglied in der Freiweilligen Feuerwehr Goch ist: „Ich weiß, das hört sich komisch an, aber das liegt wohl einfach in meiner Natur.“
Seine Familie ist über den glimpflichen Ausgang übrigens sehr froh. Über mögliche Folgen seiner Handlung habe er auch nicht nachgedacht, sagt Tobias Schäfer. „Wenn man da immer erst überlegt, könnte sich ja jeder irgendetwas erlauben.“. Den Medienrummel um seine Person, der am Freitagmorgen schlagartig mit der Meldung der Festnahme einsetzte, nimmt er auch ganz gelassen. "Das gehört wohl dazu", schmunzelt der junge Mann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen