Zechenfreunde

Ich möchte mit dieser Gruppe die Zechen des Ruhrpotts entdecken, erleben und an sie erinnern, damit diese nicht in Vergessenheit geraten!
In diesem Gebiet gab es einst mehr als tausend Zechen und somit ist immer noch vieles von ihnen allgegenwärtig. Als die Kumpels für ihren Lohn unter Tage fuhren und den Staub schluckten war es kaum möglich, heute hingegen darf man einige Zechen auch besichtigen.
Du möchtest Dich an unserer Spurensuche beteiligen? Dann melde Dich an und mache mit.

7 Bilder

Zeche Hugo 2/5/8 2

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Gelsenkirchen | am 13.08.2016

Von den Zechenbauten blieb das markante Gerüst in Stahlkastenbauweise über Schacht 2 mit dem Fördermaschinenhaus stehen. Um den Erhalt hatte der letzte Betriebsratsvorsitzende Klaus Herzmanatus lange gekämft. Hier soll ein Ort für Kultur und Lokalgeschichte ("Kleines Museum") entstehen. Auf der Abdeckung von Schacht 5 steht eine Protegohaube, ein Rohrstutzen auf Schacht 8. Der zusammenhängende Gebäudekomplex von Waschkaue und...

Anzeige
Anzeige
5 Bilder

Zeche Rossenray

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Kamp-Lintfort | am 27.07.2016

Heute haben wir die Zeche Rossenray in Kamp-Lintfort besucht.Hier stehen noch die Fördertürme vom Schacht I + II Fragt sich nur, wie lange noch.. Mehr Bilder im Forum unter= Beitrag im Forum

4 Bilder

Zeche Alstaden 1

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Oberhausen | am 09.07.2016

Ich hatte mal gelesen, daß im Ruhrpark Oberhausen noch etwas von der ehem.Zeche Alstaden stehen muss! Lange haben wir gesucht danach und haben es doch gefunden! Mit diesem Förderwagen wurde die letzte Kohle zu Tage gefördert. Zechenfreunde bei der ehem. Zeche Alstaden

3 Bilder

Zeche Recklinghausen

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Recklinghausen | am 27.06.2016

Die Zeche Recklinghausen bestand aus den Anlagen I und II. Die erste Anlage in Recklinghausen-Süd wurde von den belgischen Investoren nach einem Brüsseler Vorort Clerget genannt, von der Bevölkerung zu Klärchen umbenannt. Erst 1899 mit dem Kauf durch die Harpener Bergbau AG bekam sie die Bezeichnung Recklinghausen und wurde als zwei getrennte Anlagen (Recklinghausen I und II) weiter geführt. Mehr zur Zeche Recklinghausen...

6 Bilder

Zeche Zollverein

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Essen-Nord | am 27.06.2016

Die Zeche Zollverein war ein von 1847 bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk in Essen. Sie ist heute ein Architektur-Welterbe und Industriedenkmal. Gemeinsam mit der unmittelbar benachbarten Kokerei Zollverein gehören die Standorte 12 und 1/2/8 der Zeche seit 2001 zum Weltkulturerbe der Unesco. Zollverein ist Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur. - Nicht zu verwechseln mit der Zeche Zollern. Mehr Bilder im...

2 Bilder

Zeche Consol

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Gelsenkirchen | am 27.06.2016

Über dem Schacht 4 wurde 1958 ein ungewöhnliches Gerüst in Stahlbeton gebaut, das von der Form einem Strebengerüst ähnelt. Es ist mit dem Fördermaschinenhaus erhalten und beherbergt das Consol Theater. Der daneben stehende riesige Lüfter sorgte für die Entwetterung des erweiterten Grubenfelds und saugte auch das Methan ab, das in der Dampfkesselanlage verfeuert wurde. Der stehen gebliebene Diffusor ist knapp 40 m hoch und...

5 Bilder

Salzbergwerk Borth

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Rheinberg | am 26.06.2016

Das Salzbergwerk Borth ist ein Salzbergwerk in Rheinberg-Borth an der Grenze zu Wesel-Büderich und Alpen-Menzelen. Durch das Salzbergwerk wird das in 500 bis fast 1000 m Tiefe liegende Steinsalz der niederrheinischen Salzpfanne abgebaut. Diese Salzschicht hat eine Stärke von etwa 200 m und erstreckt sich ca. 50 km weit von Rheinberg bis in die Niederlande nach Winterswijk. Der Doppelbock-Förderturm über Schacht II in...

4 Bilder

Stollenmundloch der Zeche Pauline 2

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Essen-Werden | am 23.06.2016

Die Zeche Pauline ist ein ehemaliges Steinkohlenbergwerk in Essen-Werden-Heidhausen. Das Bergwerk befand sich in einem kleinen Seitental der Ruhr. Das Bergwerk wurde bis Mitte des 19. Jahrhunderts auch Pauliner Erbstolln genannt und um 1894 wurde das Bergwerk umbenannt in Zeche Pörtingsiepen IV. Nachweislich erfolgte in diesem Bereich bereits im 18. Jahrhundert Abbau. Der eigentliche Betrieb als Bergwerk begann zunächst als...

6 Bilder

Zeche Schlägel & Eisen

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Herten | am 20.06.2016

Die Zeche Schlägel & Eisen ist neben der Zeche Ewald eines von zwei, mittlerweile stillgelegten, Bergwerken in Herten/Westfalen, in denen Steinkohle abgebaut und aufbereitet wurde. Mehr zur Zeche Schlägel & Eisen im Forum unter = Zechenfreunde Schlägel & Eisen

5 Bilder

Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Bottrop | am 18.06.2016

2018 macht die letzte Zeche im Ruhrgebiet zu,dann ist Schicht im Schacht.Wir waren dort und haben Bilder mitgebracht.

4 Bilder

Zeche Zollverein 3/7/10

Stephan Petersen
Stephan Petersen | Duisburg | am 17.06.2016

Auf einer ebenen Hügelkuppe platziert, ist das restaurierte Fördergerüst über Schacht 10 weithin sichtbar und hält die Erinnerung an Schonnebecks bergbauliche Vergangenheit wach. Sie begann, als sich die untertägigen Abbaubetriebe der Gründungsschachtanlage immer weiter von den beiden Schächten 1 und 2 entfernten. Schaut auch im Forum unter www.zechenfreunde.com