Polizei greift ein
Turbulentes Wochenende - Randale in Hagen

HAGEN. Am vergangenen Wochenende Samstag, 6. November und Sonntag, 7. November nahm die Polizei Hagen mehrere Randalierer zur Verhinderung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten in Gewahrsam.

Am Samstag, 6. November gegen 21 Uhr belästigte ein 53-Jähriger in der Rembergstraße mehrere Passanten und pöbelte diese an. Der Mann warf zudem nach Angaben eines Zeugen diverse Mülleimer umher und lief mehrfach unvermittelt auf die Straße. Bei Eintreffen der Polizei zeigte sich der Mann uneinsichtig und wollte einem Platzverweis nicht nachkommen. Er ließ sich emotional nicht durch die Beamten beruhigen und gab an, sich weiterhin an besagter Örtlichkeit aufzuhalten und sein gezeigtes Verhalten fortzusetzen, weil er darin kein Fehlverhalten sehe. Sie nahmen ihn in Gewahrsam.

Am Sonntag, 7. November, gegen 04.45 Uhr fiel ein 51-Jähriger in der Frankfurter Straße negativ auf. Er hatte Glasflaschen auf vorbeifahrende Autos geworfen, diese jedoch glücklicherweise knapp verfehlt. Auch nach Eintreffen der Polizeibeamten pöbelte er Passanten weiter an. Ein im Gewahrsam durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von rund 2,3 Promille.

Ein 33-Jähriger wurde am Sonntag, 7. November, um 17.30 Uhr in Gewahrsam genommen, nachdem er drei Polizeieinsätze ausgelöst hatte. Er randalierte zunächst im Bereich der Potthofstraße. Sein Weg führte danach zum Eilper Denkmal. Er schrie lauthals herum und warf Bierflaschen auf den Gehweg. Aufgrund des augenscheinlich starken Alkoholisierungsgrades war der Mann nicht mehr in der Lage seinen Heimweg selbständig fortzusetzen. Einer hinzugerufenen Rettungswagenbesatzung gegenüber verhielt er sich sehr aggressiv. Er versuchte mehrfach auf die Helfer loszugehen. Nach der Untersuchung durch die Rettungskräfte kam er zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam. Er lehnte einen Atemalkoholtest ab.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen