Gesunde Burger in der Schule

Niklas (7), Ingeborg Dierkes (Betreuerin), Justin (9), Alexander (8), Koch Michael Schläfke und Lavdim (10) beim Zubereiten der Mahlzeit.Foto: Kosjak
  • Niklas (7), Ingeborg Dierkes (Betreuerin), Justin (9), Alexander (8), Koch Michael Schläfke und Lavdim (10) beim Zubereiten der Mahlzeit.Foto: Kosjak
  • hochgeladen von Dr. Anja Pielorz

(von Dino Kosjak) Paula rümpft die Nase, als sie am Essigdressing riecht: „Puh, das stinkt ja.“ Der saure Geruch ist nichts für die Achtjährige.
Oder vielleicht doch? Mehrfach kommt sie zurück und riecht erneut am Dressing. Sie scheint eher fasziniert als angewidert. Auch ihre Mitschüler sind ganz bei der Sache: Alle kochen heute gemeinsam mit einem Profikoch.
Die Idee geht zurück auf die Hattinger Kindertafel und Köche des Kulinarischen Altstadtmarkts. „Seit 2010 besuchen uns die Köche regelmäßig, heute zum siebten Mal“, sagt Marion Zabel, Betreuungsleiterin an der Förderschule St. Georg.
Es gehe dabei vor allem um gesundes Essen – aber nicht nur: „Die Schüler bekommen auch neue Ideen für ihre Zukunft.“ Denn neben vertrauten Berufswünschen wie Tierärztin oder Feuerwehrmann sei inzwischen der Koch getreten. „Und einige Schüler haben bei Köchen bereits Praktika absolviert.“
Heute ist Koch Michael Schläfke zu Besuch in der Schulküche, in Begleitung seiner Frau Klaudia Wallner. Beide leiten das Gasthaus „Krans im Katzenstein“. Unterstützt werden sie von Werklehrer Jost Langner.
Mit Hilfe dieser drei würfeln die Schüler Tomaten, Gurken, Paprika und Kartoffeln, sie sortieren Kopf- und Feldsalat, würzen Hackfleisch und schneiden Brötchen auf, denn es gibt: „gesunde Burger“, mit Salat und Kartoffelecken. „Das ist einfach ein schönes Rezept“, sagt Michael Schläfke, „und die Kinder sind mit Begeisterung dabei.“
Gespannt schauen Justin, Gerome und Lavdim zu, während Michael Schläfke ihnen routiniert zeigt, wie eine Zwiebel zu schneiden ist.
Rund zehn Schüler beteiligen sich an den Küchenarbeiten. Und immer wieder schauen weitere Schüler in der Küche vorbei, um herauszukriegen, wann das Essen endlich fertig ist. Das Kochen ist ihnen allen vertraut.
Dann geht es darum, die einzelnen Arbeitsschritte und Hygieneregeln kennenzulernen, Rezepte zu erstellen und Zutaten zu besorgen – um schließlich selbstständig zu kochen.
Als schließlich alle am Tisch sitzen und ihre Burger genießen, kehrt Ruhe ein. Michael Schläfkes Frage „Schmeckt‘s euch denn?“ beantwortet umgehend ein Chor aus Kinderstimmen: „Ja!“. Lavdim schaut vom Teller auf: „Nächste Woche kochen wir wieder!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen