ZEERO ist eine neues Kompetenzzentrum vom EN-Kreis mit Sitz in Hattingen
Macht euer Unternehmen sauber!

Viele kluge Köpfe an einem Tisch: Sie alle haben ein Ziel, nämlich die Klimabilanz im EN-Kreis zu verbessern. Foto: Pielorz
  • Viele kluge Köpfe an einem Tisch: Sie alle haben ein Ziel, nämlich die Klimabilanz im EN-Kreis zu verbessern. Foto: Pielorz
  • hochgeladen von Dr. Anja Pielorz

Wie können Unternehmen ihre Energiebilanz verbessern und damit einen Schritt in Richtung Klimaneutralität machen? Vor dieser Frage stehen die Betriebe selbst, aber auch Städte und Kommunen. Einem globalen Problem, dem Klimawandel, mit regionalen Lösungen begegnen – das ist der Hintergrund im Ennepe-Ruhr-Kreis für eine neue Partnerschaft verschiedenster Akteure unter dem Namen ZEERO.
Dahinter verbirgt sich das Kompetenzzentrum für Energie-, Effizienz- und Ressourcen-Optimierung. Ein Team von Klimaschutzprofis bietet einen Rundum-Service zu Fragen und Antworten CO2-relevanter Maßnahmen. Die Netzwerker verstehen sich als Nachfolger der Energie-Effizienz-Region Ennepe Ruhr (EER). Landrat Olaf Schade stellt die Idee vor: „Der Ennepe-Ruhr-Kreis gehört zu den zehn dichtbesiedelten Kreisen in Deutschland. 13.000 Wirtschaftsunternehmen vornehmlich aus dem Mittelstand sind hier ansässig und müssen sich die Fragen nach einem effizienteren Klimaschutz und der Anpassung ihres Unternehmens an aktuelle Herausforderungen stellen. Außerdem sollen die Städte des EN-Kreises ebenfalls auf kompetente Ansprechpartner zurückgreifen können, mit denen gemeinsam individuelle Lösungen erarbeitet werden. Diese gebündelte Kraft vereinigt sich unter dem Begriff ZEERO.“

Unternehmen auf dem Weg zur Klimaneutralität

Jürgen Köder, Geschäftsführer der EN-Agentur, ergänzt die Ausführungen: „Die EER stand für betriebliche Energieeffizienz, Gebäudesanierung unter energetischen Gesichtspunkten und die Nutzung neuer Energiequellen in unserer Region. Es gab viele einzelne Projekte, die wir mit Unternehmen umgesetzt haben.“ So stellten sich beispielsweise Fragen nach eigener Energieerzeugung durch Photovoltaik oder Blockheizkraftwerke. Mittlerweile weiß man aber auch, dass Energieeinsparung neben Investitionen auch durch Umstrukturierung gute Ergebnisse erzielen kann. Dazu gehören etwa Materialeinsparung oder Materialveränderung im Hinblick auf Nachhaltigkeit oder Langlebigkeit.
ZEERO besteht aus zehn Partnern: EN-Agentur, AVU, Stadtwerke Witten, AHE, Effizienz Agentur NRW, GLS Bank Bochum, Grauzone (eine Business-WG als Raum für Zusammenarbeit und gemeinsame Entwicklungen), VER Verkehrsgesellschaft Ennepe Ruhr, Volksbank Sprockhövel und Voll digital (Agentur für digitale Lösungen). Die zentrale Steuerung liegt bei der EN-Agentur mit Sitz in Hattingen. Bei Kathrin Peters, Ingenieurin und Fachfrau für Erneuerbare Energien von der EN-Agentur sollen die Fragen der Unternehmen auflaufen. Sie wird gemeinsam mit den jeweils passenden Partnern und natürlich den Unternehmen selbst die Lösungen erarbeiten. Stand jetzt und heute, stellen die Partner Personal zur Verfügung. Es gibt eine freundliche Anschubfinanzierung der AVU und alle sind getragen von dem guten Willen, ZEERO zum Erfolg zu führen.
Der Bedarf ist jedenfalls deutlich. Die Unternehmen müssen sich der Klimakrise stellen. Geschäftspartner legen immer mehr Wert auf eine gute energetische Bilanz. Auch die Kreditvergabe hat ein Auge auf die Nachhaltigkeit von Unternehmen. Und schließlich sind Betriebe, die seit Generationen in Familienbesitz sind, ebenfalls gefordert, mit der Zeit zu gehen und ihre energetische Bilanz zu verbessern.
Jetzt muss das Kompetenzzentrum nur noch bekannt werden, damit die Chance auf Umsetzen der Ideen besteht. Das geht ganz analog über Print und Postkarten, auf denen der schönste Kreis der Welt für „ZEERO ist hero“ wirbt und das geht natürlich auch digital.
Kontakt: www.zeero.ruhr; Kathrin Peters (EN-Agentur), Telefon 02324/5648-18.

Autor:

Dr. Anja Pielorz aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen