en-reporter- update 1
Randale auswärtiger Fans nach Fußballspiel in Sprockhövel – Körperverletzung und Sachbeschädigungen

Die Polizeikräfte verschafften sich schnell eine Übersicht über das Geschehen nach Spielende.
4Bilder
  • Die Polizeikräfte verschafften sich schnell eine Übersicht über das Geschehen nach Spielende.
  • hochgeladen von Hans-Georg Höffken

Nach dem 3:0 Heimsieg im Oberliga-Fußballspiel der Mannschaften TSG-Sprockhövel gegen Sportfreunde Siegen kam es heute im Baumhof aufgrund von Ausschreitungen einiger Fans der gegnerischen Mannschaft zu einem Polizeieinsatz. Die Polizeikräfte nahmen Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigungen auf.

„Es tut mir total leid und ich kann es noch nicht fassen“, sagte der sportliche Leiter der Sportfreunde Siegen, Andreas Krämer, zum STADTSPIEGEL. Während sich nach dem Spielende die TSG-Spieler bei den Zuschauern für die Unterstützung bedankten, gingen auch die Spieler der Sportfreunde Siegen zu ihrem mitgereisten Fanblock um sich ebenfalls zu bedanken.

„Sechs bis sieben Fans der Siegener sprangen dann auf die Kunststoffbahn und beschimpften ihre Mannschaft auf das Übelste“, sagte der TSG-Fußball-Geschäftsführer André Meister zum STADTSPIEGEL.

Vermummte Gestalten prügelten auf die Siegener Fans ein
Als dann diese Siegener-Fans aus dem Stadion kamen, sollen sie dort von vermummten Personen empfangen und körperlich attackiert worden sein. „Ich habe gehört, dass einer der Siegener sagte, die Dortmunder sind da“, sagte ein TSG-Mitglied (der Name ist der Redaktion bekannt) .

„Ich war erschüttert als ich sah, dass eine Person, die am Boden lag, noch Tritte gegen den Kopf erhielt“, ergänzte dieser Zeuge. Die Vermummten sollen dann mit einem PKW den Baumhof verlassen haben.

Anschließend sollen einige der attackierten Fans der Sportfreunde Siegen zum Eingang des TSG-Stadions zurückgelaufen sein. Sie rissen eine Tischplatte von einem Stehtisch und zertrümmerten damit die Scheibe eines geparkten Audis. Weitere drei PKW wurden noch beschädigt.

Nach Mitteilung der Polizei erhielt dann noch ein 49-jähriger Sprockhöveler einen Schlag in sein Gesicht, bei dem seine Brille beschädigt wurde. Auch eine weitere Person wurde auf dem Heimweg noch angegangen und verletzt.

Polizeikräfte zum Baumhof
Die Leitstelle der Polizei entsandte drei Streifenwagen mit mehreren Beamtinnen und Beamten zum Baumhof. Da es einem TSG-Mitglied gelang, den Übergriff der Vermummten zu filmen, konnte diese Videosequenz der Polizei ausgehändigt werden.

Noch lange nach Spielschluss waren die Fußballer der Sportfreunde Siegen von den Vorfällen betroffen. Zahlreiche TSG-Mitglieder und Fans standen am Baumhof und konnten nicht fassen, was in der letzten Stunde passiert war.

TSG-Geschäftsführer André Meister führte noch ein längeres Gespräch über die Vorfälle mit dem sportlichen Leiter der Sportfreunde Siegen, Andreas Krämer. Die heutigen Randale-Vorfälle nach dem Spiel können aber das gute persönliche Verhältnis dieser beiden Fußball-Verantwortlichen nicht trüben, darüber waren sich beide einig.

Die Polizeikräfte hatten am Abend alle Hände voll zu tun, den Sachverhalt genau zu analysieren, die Anzeigen zu schreiben und an die Kriminalpolizei weiterzuleiten.

In einer Presseerklärung vom 14.10.2019 weist der Vorstand der Fußballabteilung der TSG Sprockhövel 1881 Sprockhövel e.V. u.a. darauf hin, dass nach seiner Kenntnis keine Fans der TSG Sprockhövel an diesen Ausschreitungen beteiligt waren und die Fans des gestrigen Gastvereins SF Siegen von unbekannten Dritten außerhalb des Sprockhöveler Stadions angegriffen wurden. Der Vorstand distanziert sich von den Ausschreitungen und verurteilt, dass von auswärts angereiste Chaoten den friedlichen Charakter eines Fußballspiels derart störten.

Autor:

Hans-Georg Höffken aus Sprockhövel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.