Blaulicht in Heiligenhaus
Verkehrsunsicheren Lkw aus dem Verkehr gezogen

Unter anderem waren die Wirkflächen sämtlicher Bremsscheiben mangelhaft, die Wirkung der Feststellbremse nicht ausreichend und der Hilfsrahmen sowie alle Radhäuser durchgerostet.
3Bilder
  • Unter anderem waren die Wirkflächen sämtlicher Bremsscheiben mangelhaft, die Wirkung der Feststellbremse nicht ausreichend und der Hilfsrahmen sowie alle Radhäuser durchgerostet.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Maren Menke

Beamte des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Mettmann kontrollierten am Mittwochmorgen auf der Ratinger Straße in Heiligenhaus einen zum Zeitpunkt der Kontrolle nicht beladenen Pkw-Transporter aus den Niederlanden und stellte erhebliche Mängel fest. Das teilt die Polizei mit.

Der niederländische, 33-jährige Fahrer des Plateaufahrzeugs war mit einem Beifahrer auf dem Weg nach Heiligenhaus, um dort als Privatmann ein Auto zu kaufen und dieses auf dem weißen LKW der Marke Mercedes in die Niederlande zu transportieren.

Doch aus diesem geplanten Vorhaben wurde dann nichts, denn bei der Kontrolle des Transporters zeigten sich schnell Anhaltspunkte für Mängel an der Bremsanlage und deutliche Durchrostungen am Fahrzeugrahmen des Mercedes. Darum wurde eine nahe gelegene technische Prüfstelle für den Kraftfahrzeugverkehr aufgesucht, um das Fahrzeug von einem Sachverständigen prüfen zu lassen.

20 erhebliche Mängel

Der amtliche Prüfer stellte dann bei seiner Untersuchung 20 erhebliche Mängel an dem Fahrzeug fest. Unter anderem waren die Wirkflächen sämtlicher Bremsscheiben mangelhaft, die Wirkung der Feststellbremse nicht ausreichend und der Hilfsrahmen sowie alle Radhäuser durchgerostet. Weiterhin wurde eine deutliche Umweltbelastung durch Ölverlust an Getriebe und Motor festgestellt. Eine gravierende Durchrostung des Hauptrahmens mit unmittelbarer Verkehrsgefahr führte im abschließenden Ergebnis zu einer absoluten Verkehrsunsicherheit des Fahrzeugs.

Absolute Verkehrsunsicherheit

Nach Rücksprache mit der Zulassungsstelle des Kreises Mettmann wurde daraufhin eine sofortige Außerbetriebssetzung des Fahrzeugs veranlasst. Eine Wiederzulassung des stillgelegten Lastwagens kann erst durch den Nachweis der Reparaturen aller festgestellten Mängel durch eine Fachwerkstatt erfolgen.

Den 33-jährigen Fahrer des Transporters, wie auch den niederländischen Fahrzeughalter (welcher für den Zustand und Betrieb des Fahrzeugs verantwortlich ist), erwarten nach polizeilicher Anzeige demnächst die Zahlung hoher Bußgelder.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.