SB 19 hält an der Haltestelle "Tersteegen-Schule" in Heiligenhaus
Mit dem Bus in 40 Minuten in Essen

Dass an der Bushaltestelle "Tersteegen-Schule" an der Velberter Straße in Heiligenhaus ab sofort die Linie SB 19 einen Stopp macht, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen, erfreut Michael Krahl (von links), Fachbereichsleiter Straßenbau, Michael Perschke, Marktmanager bei der Busverkehr Rheinland GmbH (BVR), Bürgermeister Michael Beck sowie vom Bürgerverein Hetterscheidt Brigitte Pohl und Reinhold Unger.
  • Dass an der Bushaltestelle "Tersteegen-Schule" an der Velberter Straße in Heiligenhaus ab sofort die Linie SB 19 einen Stopp macht, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen, erfreut Michael Krahl (von links), Fachbereichsleiter Straßenbau, Michael Perschke, Marktmanager bei der Busverkehr Rheinland GmbH (BVR), Bürgermeister Michael Beck sowie vom Bürgerverein Hetterscheidt Brigitte Pohl und Reinhold Unger.
  • Foto: Maren Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

In Heiligenhaus gibt es ab sofort weitere Haltepunkte für die Linie SB 19. An den Haltestellen "Tersteegen-Schule" - sowohl an der Velberter Straße als auch an der Pinner Straße - können Fahrgäste ein- und aussteigen, um schnell nach Essen beziehungsweise wieder zurück zu kommen.

Mit dem Fahrplanwechsel, der am vergangenen Sonntag in Kraft getreten ist, hält nun jede Stunde ein Bus mehr vor der Grundschule im Stadtteil Hetterscheidt. "Das ist gerade für die älteren Bürger, die hier wohnen, ein großer Gewinn", freuen sich Brigitte Pohl und Reinhold Unger vom Bürgerverein Hetterscheidt.
Mit dem Schnellbus (SB) komme man barrierefrei innerhalb von nur 40 Minuten bis zum Hauptbahnhof in Essen und natürlich auch wieder zurück, erläutert Michael Perschke, Marktmanager bei der Busverkehr Rheinland GmbH (BVR). "Das ist für Heiligenhaus was die Anbindung angeht ein weiterer Schritt nach vorne", ergänzt Bürgermeister Michael Beck. Zunächst handle es sich um einen Probebetrieb, der zwei Jahre so laufen soll. "Wird das Angebot entsprechend gut angenommen, wird es in einen dauerhaften Betrieb übergehen", so der Obere der Stadt. Würde sich bei Fahrgast-Zählungen herausstellen, dass der Haltepunkt nur schwach genutzt wird, müsse man sich erneut zusammensetzen.

Haltestellen werden barrierefrei

Da Buslinien in der Regel nicht nur in einer Stadt, sondern eher über Stadtgrenzen hinaus, unterwegs sind, werden die entsprechenden Nahverkehrspläne auf Kreisebene gebündelt erarbeitet und ausgebessert. "Bei den Beratungen geht man auf Wünsche und Anregungen der Bürger ein und analysiert, was sinnvoll ist", so Michael Krahl, Fachbereichsleiter Straßenbau. Städte und Gemeinden müssen für jeden Kilometer, den Busse in ihrem Gebiet zurücklegen, einen kleinen Betrag als Zuschuss zahlen. "Am Ende summiert sich das aber auf rund 600.000 Euro jährlich." Daher würde genau geprüft werden, wie der Bedarf ist, bevor Steuergelder in weitere Linien und Haltestellen fließen.
"Aktuell haben wir die Genehmigung bekommen, dass wir die Bürgersteige von fünf weiteren Haltestellen umbauen können, um sie barrierefrei zu machen", sagt Krahl. Das sind die zwei Haltestellen an der "Realschule" sowie die Haltepunkte "Unterstadt" und "Ehemannsweg", außerdem die "Tersteegen-Schule" an der Pinner Straße. Rollstuhl- und Rollatorfahrer sowie weitere Menschen mit Einschränkungen profitieren davon, dass der Einstieg der Busse und der Bürgersteig der Haltestelle eine Ebene bilden, da sie auf der gleichen Höhe liegen.

Faltblatt informiert über die Fahrzeiten

Mit einem kleinen Faltblatt, auf dem die Fahrzeiten der SB 19 an Wochentagen sowie Samstagen aufgeführt sind, werden die Bürger der Stadt über das ergänzende Angebot informiert. "Dieser Flyer wurde bereits beim Frühlingsfest verteilt und lag auch in den Wahllokalen bei der Europawahl aus", so Michael Krahl. "Hier, an der Bushaltestelle an der Velberter Straße müssen sich die Fahrgäste die ,1' merken", informiert er weiter. "Die SB 19 wird nämlich immer eine Minute nach der vollen Stunde hier sein." Bei der Schwestern-Haltestelle mit selben Namen an der Pinner Straße ist es die 49. Minute, in der die SB 19 auf dem Rückweg Richtung "Heiligenhaus Rathaus" einen Halt macht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen