Frage der Woche
Gendern oder nicht?

Gendergerechte Sprache: Sinnvoll oder nicht?
  • Gendergerechte Sprache: Sinnvoll oder nicht?
  • Foto: Wokandapix // Pixabay
  • hochgeladen von Jens Steinmann

Liebe Leser*innen, früher habe ich nicht gegendert, seit ein paar Jahren mache ich es. Statt des generischen Maskulinums verwende ich für manche Substantive das Gender-Sternchen. Dazu gibt es natürlich unterschiedliche Meinungen. Wie haltet ihr es mit dem Gendern?

Meine Meinung: Das generische Maskulinum schließt Menschen aus: Frauen natürlich, aber nicht nur Frauen. Denn es gibt nicht nur zwei Geschlechter, männlich und weiblich. Das wissen und wussten Trans-Personen schon lange, aber auch die Wissenschaft bestätigt das. Das Gender-Sternchen soll dafür ein Bewusstsein schaffen und denjenigen, die in unserer Gesellschaft schnell unsichtbar gemacht werden, zu mehr Sichtbarkeit verhelfen. Das hat natürlich auch mit Gerechtigkeit zu tun. Ich bin sicher: Sprache prägt unser Bewusstsein und kann dabei helfen unfaire Machtverhältnisse zu überwinden – oder zu verfestigen. Wenn gendergerechte Sprache auch nur einen kleinen Teil zur Verbesserung beitragen kann, dann finde ich: Das ist es wert.

Kritik am *

Doch natürlich gibt es viele, viele Menschen, die anderer Meinung sind. Nicht wenige stören das Sternchen, das Binnen-I etc. beim Lesefluss. Manche sehen die Schönheit des geschriebenen Wortes oder gar die deutsche Sprache selbst in höchster Gefahr. Auch viele meiner Kolleg*innen finden das und meinen: Das generische Maskulinum ist die historisch gewachsene und demnach auch richtige Form des Genderns: Es werden alle durch die männliche Form mitgemeint und niemand ausgeschlossen. Ein weiteres, oft herangezogenes Argument lautet: Gendern bringt nichts und trägt nichts Nennenswertes zu einer gerechteren Gesellschaft bei. 

Sicher fallen euch noch weitere Argumente ein, die für oder gegen das Gendern sprechen. Ich bin wie in jeder Woche gespannt auf eure Kommentare.

Autor:

Jens Steinmann aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

237 folgen diesem Profil

48 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen