THW OV Herne von Feuerwehr ausgebildet

v.li. oben: Dirk Schnippenkötter, Fabian Weber, Marc Danihel, Patrick Stern, Pascal Müller / v.li. unten: Sebastian Ilmer, Simon Szajstek, Simon Weber (es fehlt: Tobias Pilz)
  • v.li. oben: Dirk Schnippenkötter, Fabian Weber, Marc Danihel, Patrick Stern, Pascal Müller / v.li. unten: Sebastian Ilmer, Simon Szajstek, Simon Weber (es fehlt: Tobias Pilz)
  • hochgeladen von Sven Leichner

Mehrere Wochenenden verbrachten Helfer des Technischen Hilfswerk Ortsverband Herne (THW OV Herne) in den Räumen der Berufsfeuerwehr auf der Sodinger Straße. Immer wieder und wieder wurden Sie dabei von den Ausbildern der Feuerwehr Herne in den unterschiedlichsten Inhalten und Fertigkeiten geprüft und weitergebildet.

Ihr Ziel: Die Prüfung zum Atemschutzgeräteträger zu bestehen.

Bei den Übungen ging es unter anderem um das Auffinden einer vermissten Person im Übungskeller der Feuerwehr. Simuliert wurde auch ein Kellereinsturz mit einer vermissten Person. Während der Übung erschwerte dann künstlicher Nebel und die absolute Dunkelheit in der Übungsstrecke das Auffinden sowie die Rettung des Vermissten. Die körperlichen Belastungen waren immer enorm hoch.
Neben den praktischen Übungen wurden aber auch die notwendigen theoretischen Kenntnisse vermittelt (u.a. über die Wartung und Prüfung der Geräte).

Die Sicherheit im Umgang mit dem Gerät stand immer im Vordergrund, um auch in gefährlichen Situationen Ruhe zu bewahren.

Am Sonntag, den 09. Oktober 2011 war es dann soweit. Die neun ehrenamtlichen Helfern des THW OV Herne konnten Ihre theoretische und praktische Prüfung zum Atemschutzgeräteträger ablegen. Mit Erfolg haben alle Teilnehmer bestanden.

Der OV Herne gratuliert seinen Kameraden zur bestandenen Prüfung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen